merken

Freital

Maskenpflicht im Krankenhaus

Ärzte, Patienten, Besucher - alle müssen sich nun an die strengen Vorschriften halten. Ein Teil der Masken kommt aus einheimischer Produktion.

Seit diesem Montag gilt für alle Mitarbeiter, Patienten und Besucher in den Helios-Weißeritztalkliniken: Maske auf!
Seit diesem Montag gilt für alle Mitarbeiter, Patienten und Besucher in den Helios-Weißeritztalkliniken: Maske auf! © Andreas Weihs

Ab sofort gibt es in sämtlichen Helios-Einrichtungen - Kliniken wie auch Medizinischen Versorgungszentren - für alle Mitarbeiter, Patienten, aber auch für alle Besucher eine Maskenpflicht. Dies betrifft so auch die Helios Weißeritztal-Kliniken mit den Klinikstandorten Freital und Dippoldiswalde. Diese neue Regelung ergänze die bestehenden Schutzmaßnahmen, teilte Klinik-Sprecherin Heike Klameth mit. 

Alle Mitarbeiter der Klinik tragen einen Mund-Nasen-Schutz sobald sie das Klinikgebäude betreten. Patienten müssen Masken tragen, wenn sie sich außerhalb ihres Zimmers in der Klinik bewegen, ebenso bei den Visiten, Untersuchungen oder bei Kontakt mit Personal. Auch Mitarbeiter von Fremdfirmen sind verpflichtet, beim Betreten der Klinik eine Maske zu tragen.

Anzeige
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!

Hotels geschlossen, Flugreisen gestrichen: In der Urlaubssaison 2020 sind Reisemobile die flexible Alternative für alle, die sich richtig gut erholen wollen.

"Angesichts der Lockerungen der Corona-Auflagen und der je nach Bundesland unterschiedlichen Vorgaben zum Tragen einer Maske haben wir uns bei Helios entschieden, bundesweit für alle Kliniken und ambulanten Einrichtungen eine verbindliche Maskenpflicht einzuführen – ganz unabhängig davon, wie die Regelungen in dem jeweiligen Bundesland sind,“ so der Klinikgeschäftsführer der Helios Weißeritztal-Kliniken, Dirk Köcher. Das Tragen der Masken ersetze aber keinesfalls die anderen Schutzmaßnahmen, betont der Klinikgeschäftsführer. Auch die Regelungen zum Besuchstopp blieben bestehen.

An die Mitarbeiter in patientenfernen Bereichen, also beispielsweise in der Verwaltung, wurden bereits vor zwei Wochen Schutzmasken ausgegeben. Diese wurden in den Werkstätten der Polstermöbel Oelsa GmbH angefertigt.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital