Merken

Maskierte überfallen Post

Am Freitag haben zwei maskierte Männer eine Postfiliale in Prohlis überfallen. Die Kunden und Mitarbeiter wurden mit Messern bedroht. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Teilen
Folgen
© Symbolfoto: dpa

Dresden. Am Freitagmittag haben zwei maskierte Männer eine Postfiliale am Jacob-Winter-Platz in Prohlis überfallen.

Wie die Polizei mitteilt, bedrohte einer der Männer eine Mitarbeiterin mit einem Messer und forderte das Öffnen der Kasse. Aus dieser stahl er mehrere Hundert Euro Bargeld. Währenddessen bedrohte sein Komplize einen 43 Jahre Kunden ebenfalls mit einem Messer.

Die Täter flüchteten anschließend über die Gamigstraße in Richtung Jacob-Winter-Platz. Verletzt wurde niemand. Die Polizei war mit mehreren Beamten, darunter auch ein Fährtenhund, im Einsatz.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen des Überfalls:

Der Mann, der den Kunden bedroht hatte, war etwa 1,80 m groß und 25 bis 30 Jahre alt. Er trug einen kurzen, bräunlichen Bart und war dunkel gekleidet.

Der Mann, der die Kassiererin bedrohte, war etwas jünger als sein Komplize und ca. 1,70 m groß. Er hatte schwarze Haare und einen schwarzen Vollbart. Er war mit hellen Sachen bekleidet.

Beide Täter sprachen gebrochen Deutsch. Nach ersten Ermittlungen hatten sich die Männer bereits am Vormittag im Bereich des Einkaufscenters aufgehalten.

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (szo)

Dresdner Polizeibericht vom 11. November

Einfamilienhäuser im Visier von Einbrechern

Zeit: 10.11.2016, 00.00 Uhr bis 03.30 Uhr / Ort: Leuben

In der Nacht zum Donnerstag bemerkte die Bewohnerin eines Reihenhauses an der Straße Am Alten Elbarm, dass Unbekannte versucht hatten, über die Terrassentür ins Haus zu gelangen.

Bei der Anzeigenaufnahme stellen Polizeibeamte fest, dass zwei weitere Häuser in der Siedlung betroffen worden. Ebenfalls über die Terrassentür ins Haus gelangt, hatten die Unbekannten im zweiten Fall das Mobiliar durchsucht und 30 Euro Bargeld gestohlen. Im dritten Fall blieb es beim Versuch, über die Terrassentür ins Haus zu gelangen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Einbruch in Backshop

Zeit: 09.11.2016, 18.30 Uhr bis 10.11.2016, 05.00 Uhr / Ort:Cotta

In der Nacht zum Donnerstag verschafften sich Unbekannte auf noch nicht geklärte Art und Weise Zutritt zu einem Backshop an der Hörigstraße. In den Räumen brachen sie einen Tresorwürfel aus der Wandverankerung und stahlen ihn mit rund 400 Euro Bargeld. Der Sachschaden wurde mit rund 200 Euro angegeben.

Werkzeug und Spielzeuge gestohlen

Zeit: 09.11.2016, 17.30 Uhr bis 10.11.2016, 09.30 Uhr / Ort:Briesnitz

In der Nacht zum Donnerstag schlugen Unbekannte eine Fensterscheibe an einem derzeit unbewohnten Haus an der Straße Altbriesnitz ein und verschafften sich Zutritt. Die Einbrecher brachen im Objekt mehrere Türen auf und stahlen einen Akkuschrauber, einen Kinderglobus, eine Kindereisenbahn sowie Loks und Wagen einer Modeleisenbahn. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Einbruch in Gaststätte

Zeit: 11.11.2016, gegen 02.20 Uhr / Ort: Trachau

Anwohner hatten in der Nacht Einbruchsgeräusche aus einem Lokal an der Kopernikusstraße gehört und die Polizei verständigt. Vor Ort stellten die Beamten fest, das Unbekannte ein Fenster eingeschlagen und anschließend das Mobiliar der Gaststätte durchsucht hatten. Zudem hatten sie die Tür zum Treppenhaus aufgebrochen und waren vermutlich über diese geflohen. Gestohlen hatten sie nach einer ersten Einschätzung nichts. Dennoch blieb ein Sachschaden von rund 1000 Euro zurück.

1 / 4