merken
Kamenz

Massenei-Bad öffnet länger

Das Großröhrsdorfer Freibad lief bisher im Pandemie-Betrieb. Das ändert sich jetzt. Auch Schwimmkurse sind im Angebot.

Ab ins kühle Nass. Thomas Brodthagen und Tochter Greta genießen den Aufenthalt im Masseneibad Großröhrdorf, Die Lübecker sind das erste Mal in der Region im Urlaub.
Ab ins kühle Nass. Thomas Brodthagen und Tochter Greta genießen den Aufenthalt im Masseneibad Großröhrdorf, Die Lübecker sind das erste Mal in der Region im Urlaub. © Matthias Schumann

Großröhrsdorf. Das Massenei-Bad in Großröhrsdorf ist jetzt wieder zu den regulären Zeiten geöffnet. Darüber informiert die Stadtverwaltung. Das bedeutet, dass das Bad täglich von 9 bis 20 Uhr genutzt werden kann. Auch Besucher des Drei-Stunden-Tarifes können wie gewohnt ab 9 Uhr ins Bad. Bisher galten aufgrund der Corona-Pandemie verkürzte Öffnungszeiten.

Die zwei bereits angekündigten Schwimmkurse können ebenfalls stattfinden. Jeweils sechs  bis acht  Kinder pro Kurs haben die Möglichkeit, in Begleitung der Eltern das  Seepferdchen abzulegen. Die zwei Kurse finden werktags jeweils von 10  bis 11 Uhr und von 11 bis 12 Uhr statt. Es werden zehn Kurseinheiten zu 45 Minuten angeboten. In den Übungsstunden am Vormittag lernen die Kinder durch Spiel und Spaß, sich im Wasser sicher zu bewegen. 

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Teilnehmer der Kurse wie auch alle anderen Besucher des Bades müssen sich an die geltenden Abstandsregelung und Hygienevorschriften halten. (SZ)

Anmeldungen für die Schwimmkurse: Telefon 035952 329 25 oder E-Mail an [email protected]

Mit dem kostenlosen Newsletter "Bautzen kompakt" starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz