merken

McDonald’s bekommt neues Innenleben

Das Restaurant in Mockritz war zwei Wochen geschlossen. Ab diesen Sonnabend werden die Gäste wieder bedient.

© Dietmar Thomas

Von Frank Korn

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Mockritz. Wer in den vergangenen Tagen in der McDonald’s-Filiale im Gewerbegebiet Mockritz einkehren wollte, stand vor weit geöffneten Türen, bekam aber dennoch nichts zu essen. Vielmehr waren Elektriker, Tischler und andere Handwerker zu sehen, die in dem Restaurant fleißig werkelten. An vielen Stellen gleichzeitig wurde geschraubt und gebohrt, Leitungen verlegt, digitale Terminals aufgebaut. „Das Restaurant ist in den vergangenen beiden Wochen umgebaut worden. An diesem Sonnabend wollen wir wieder öffnen“, sagt Jana Klotzsche, Operationsmanager bei der Willy Dany Restaurantbetriebs-GmbH & Co. Service KG, die das Schnellrestaurant im Gewerbegebiet Mockritz betreibt.

Direkt hinter der Eingangstür finden die Gäste ab sofort Terminals, an denen sie ihre Bestellungen aufgeben und auch direkt bezahlen können. Die Besucher können aber auch wie bisher am Tresen ihr Essen ordern. „Neu ist der Tischservice. Nach ihrer Bestellung können die Gäste Platz nehmen und bekommen das Essen von unseren Mitarbeitern gebracht“, so Jana Klotzsche.

Franchisenehmer Willy Dany baut sein McDonald’s-Restaurant in Mockritz bereits zum zweiten Mal um. „In der kurzen Umbauzeit entsteht ein Restaurant, das frisches Design und technische Neuheiten vereint. Ich freue mich sehr, dieses Projekt hier umsetzen zu können. Und ich bin sehr gespannt, wie unsere Gäste diese Neuerungen annehmen“, erklärt Dany.

Die Willy Dany GmbH und McDonald’s setzen mit dem Umbau das Konzept „Restaurant der Zukunft“ um. Darin sind alle Abläufe modernisiert und digitalisiert. Die Gäste können zwischen verschiedenen Bestellpunkten wählen. Ob sie aber ihr Essen am Tresen, den neuen digitalen Bestellterminals oder in Kürze auch auf dem Mobiltelefon ordern – die Burger werden immer frisch auf Bestellung zubereitet und auf Wunsch sogar an den Tisch gebracht.

Ein komplett neu überarbeitetes Küchen- und Bestellsystem legt hierbei den Grundstein für neue Service- und Produktangebote. So gibt es in diesem Restaurant die Burger der Gourmet-Linie „The Signature Collection“, die in der Fleisch-Variante mit einer extra dicken Hackfleischscheibe belegt werden, das zu hundert Prozent aus Deutschland kommt. Und mit „Mach deinen Mäc!“ haben jetzt auch die McDonald‘s Gäste in Mockritz erstmalig die Möglichkeit, bestehende Burger individuell zu verfeinern und Zutaten hinzuzufügen, statt diese nur wegzulassen. Digitale Menüanzeigen im Restaurant und im McCafé präsentieren das Angebot übersichtlich und zeitgemäß. Außerdem können die Gäste, während sie essen, ihr Smartphone an den USB-Ladestationen aufladen.

Über die Kosten des Umbaus macht Dany keine Angaben. McDonald’s hatte 2017 damit begonnen, die 1 481 Filialen in Deutschland umzubauen. Nach Medienangaben soll das Vorhaben insgesamt eine halbe Milliarde Euro kosten.

www.mcdonalds.de