merken

MDR berichtet über Schleuser-Clan aus der Region

Die Sendung „Exakt – Die Story“ widmet sich den Umtrieben einer Bande, deren Kopf in der Gemeinde Wülknitz wohnt.

© Peter Endig / dpa

Riesa/ Wülknitz. Unter dem Titel „Schleuser, Fälscher, Dealer – Auf den Spuren der Verbrecher-Clans“ beschäftigt sich die MDR-Sendung „Exakt – Die Story“ am Mittwoch, 4. April, mit dem Thema Menschenschmuggel. Dieser sei „ein Milliardengeschäft“, heißt es in der Ankündigung des Senders. „Die ‚Gewinnspannen‘ liegen mittlerweile höher als im Drogen- und Waffenhandel.“ Nach Schätzungen von Europol seien in Europa etwa 30 000 professionelle Menschenschlepper aktiv, die nicht in großen Gruppen, sondern in kleinen Banden arbeiteten und international vernetzt seien.

Dazu gehöre auch der Clan um einen türkischstämmigen Autohändler und Bauunternehmer mit Wohnsitz in Wülknitz. Dort und in Riesa habe der Bandenkopf zunächst gefälschte polnische und bulgarische Pässe und Visa für je 2 000 bis 3 500 Euro angeboten. Wer auch den Transport nach Deutschland wollte, wurde auf dem Landweg aus der Türkei über Bulgarien, Serbien und Ungarn nach Österreich und Deutschland gebracht. Ein Direktflug Türkei – Deutschland kostete 7 000 Euro.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Nach 230 solcher Schleusungen schlugen die Sicherheitsbehörden zu: Fast ein Jahr lang hatten Kriminalisten der Bundespolizei mit Europol und anderen Landeskriminalämtern dafür ermittelt. Nachweisen konnten sie der türkisch-bulgarisch-vietnamesischen Tätergruppierung schließlich auch Drogenhandel, Handel mit Falschgeld und Prostitution. Ein Erfolg und doch ein Tropfen auf den heißen Stein. „Letztlich ist die Bekämpfung von Schleuserkriminalität ein Kampf gegen die Hydra – man schlägt einen Kopf ab und zwei neue wachsen nach“, zitiert der MDR den Dresdner Staatsanwalt Till von Borries.

„Exakt – Die Story“ erzählt, wie aufwendig das Ausheben professioneller Schleuserbanden ist, die ohne Rücksicht auf Menschenleben agieren. (SZ/ewe)

Die Sendung beginnt um 20.45 Uhr.