merken

MDR dreht in Stolpen

Das anstehende Stadtjubiläum bietet den Anlass für den Besuch eines Fernsehteams.

© SZ-Archiv/Steffen Unger

Stolpen. Ein Fernsehteam des Mitteldeutschen Rundfunks wird Ende Februar und Anfang März in Stolpen unterwegs sein. Die TV-Leute drehen für eine neue Folge der Reihe „Unterwegs in Sachsen“, bei der seit über 20 Jahren bemerkenswerte Ort im Freistaat vorgestellt werden. Der Anlass für den den Stolpen-Besuch ist das 800-jährige Jubiläum der Burgstadt in diesem Jahr.

Anzeige
Der Teppich kann raus

Alles muss Raus - ohne Rücksicht auf Verluste! Echte Orientteppiche, klassisch und modern bis zu 80% reduziert!

Moderatorin Beate Werner will im Vorfeld der Feierlichkeiten herausfinden, was die Gäste im Jubiläumsjahr erwartet und wie engagierte Bürger das Fest vorbereiten. Dazu will sie voraussichtlich duftende Seifen aus Basalt testen, durch dunkle Gewölbekeller schleichen und sich auf die Suche nach dem Burggeist begeben. Zudem verspricht der Sender pikante Neuigkeiten über Stolpens Dauerbrenner, die Gräfin Cosel. Natürlich sind auch der schiefe Marktplatz und der Kirchturm ein Thema. Nicht zuletzt geht die Sendung den in der Stadt verteilten Mäusen auf den Grund. (SZ)

Die Stolpen-Folge von „Unterwegs in Sachsen“ läuft am 7. April, 18.15 Uhr, im MDR-Fernsehen.