merken
Feuilleton

MDR-Programmdirektor geht unerwartet

Nach fast 30 Jahren verlässt Wolf-Dieter Jacobi den Mitteldeutschen Rundfunk. Sein Abschied kommt für den Sender überraschend.

MDR Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi
MDR Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi © MDR/ Marco Prosch

Leipzig. Überraschender Abschied: Nach fast 30 Jahren verlässt Wolf-Dieter Jacobi den Mitteldeutschen Rundfunk. Seit 2011 war er als Programmdirektor tätig gewesen. Er geht, „um sich neuen beruflichen Aufgaben widmen zu können“, wie der MDR in einer sehr knapp gehaltenen Pressemitteilung am Dienstag verlauten ließ. Eigentlich wäre Jacobis Vertrag noch bis Herbst 2021 gelaufen – dass er den MDR nun verlässt, kam auch für die Mitarbeiter im Sender überraschend. Wer Jacobis Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt. Ab Juli soll bis auf Weiteres seine Stellvertreterin, Angela Tomschke, kommissarisch die Leitung der Programmdirektion in Leipzig übernehmen.

Für den MDR war Wolf-Dieter Jacobi seit 1992 tätig, zunächst im Landesfunkhaus Sachsen als Leiter des Sportressorts. Unter anderem war er Moderator und Chef vom Dienst beim „Sachsenspiegel“. (SZ)

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Mehr zum Thema Feuilleton