Anzeige

Mehr als ein Blick 

Leipzig ist nicht nur der Zoo, die Oper und das Gewandhaus. Leipzig ist mehr. Hier gibt es einen ganz persönlichen Blick auf die Messestadt.  

Das Studio Malolepzie präsentiert seinen Film "Das ist Leipzig". © Foto: PR/Studio Malolepzie

Leipzig steht im Blickfeld des Filmteams von Studio Malolepzie. Fast ist der Kurzfilm ein Selbstportrait der Hauptakteurin, aber trotzdem ist es ein Portrait der Stadt. Der Blick ist eben ganz persönlicher Natur, eröffnet dabei aber viele neue Perspektiven. Das Studio Malolepzie hat sich mit seinem Kurzfilm „Das ist Leipzig“ bei „Heimat bewegt – #DrausseninSachsen“ beteiligt. 

Warum seid ihr bei dem Projekt „Heimat bewegt – #DrausseninSachsen“ dabei?

Die Chance gemeinsam mit so vielen Filmemachern ein buntes Portfolio, ein buntes Sachsen zu zeigen, ist eine wunderbare Sache. Ich war sofort motiviert, meine Heimat aus meiner Perspektive darzustellen, mit Herzblut und Kreativität.

Sebastian und Maureen im Studio Malolepzie. © Foto: PR/Studio Malolepzie

Welchen Schwerpunkt setzt der Film?

Wir zeigen Leipzig aus anderen Perspektiven. Im wahrsten Sinne des Wortes. Bei uns geht es um ein Großstadtflair, welches beim Betrachter die Frage: „Das ist Leipzig?“ auslösen soll. Wir möchten Aufbruch, Entwicklung und Bewegung transportieren. Wir wollen ein kosmopolitisches Bild erzeugen und einen neuen Impuls zu den bestehenden Filmen und Videos über Leipzig setzen.

Eure Heimat in drei Worten…

Maureen: Veränderung, Chancen, Kultur

Sebastian: offen, natürlich, aufstrebend

Hier gelangen Sie zu der Themenwelt "So geht sächsisch".