merken

Bautzen

Mehr Besucher in Bautzen

Nachdem der Tourismus in den vergangenen Jahren schwächelte, geht es nun wieder aufwärts. Aktuelle Zahlen belegen das.

Bautzen ist sehenswert. Das wissen auch die Touristen. Die Zahl der Besucher steigt.
Bautzen ist sehenswert. Das wissen auch die Touristen. Die Zahl der Besucher steigt. © Foto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die Stadt Bautzen wird wieder beliebter bei Touristen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Stadtverwaltung. Demnach besuchten im ersten Quartal, also von Januar bis März etwa 12 300 Menschen die Stadt an der Spree. Im selben Zeitraum waren es im vergangenen Jahr noch etwa 1 000 Besucher weniger.

Auch die Zahl der Übernachtungen stieg. Zählte die Stadt 2018 im ersten Quartal noch etwa 21 000, so waren es in diesem Jahr schon fast 24 000. An der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer hat sich allerdings nichts getan. Statistisch gesehen bleiben die Besucher in Bautzen im ersten Quartal im Schnitt 1,9 Tage.

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Kein genereller Trend

Einen generellen Trend könne man noch nicht daraus ablesen, erklärt Dietmar Stange vom Bautzener Tourismusverein. Er müsse die Zahlen sogar relativieren, sagt er. Zwar gebe es seit Herbst 2018 tatsächlichen einen beachtlichen Anstieg bei den Besuchern. Aber: „Der Mai ist gegenüber dem Vorjahr sehr schlecht ausgefallen“, so Stange. 

Attraktives Reiseziel

Dietmar Stange kann den Zahlen aber auch etwas Positives abgewinnen. Die Steigerung der Übernachtungen zeige ihm, dass Bautzen nach wie vor ein attraktives Reiseziel ist - für Touristen aus Deutschland und für jene aus dem Ausland.  (SZ/mho)