Teilen:

Mehr Brutto von Netto

© Symbolbild: dpa

Mit gefälschten Pfandbons hat ein Pärchen Kasse in erstaunlicher Höhe gemacht. Nun ist die Einnahmequelle versiegt.

Mit jeder Menge krimineller Energie haben eine 33-jährige Frau und ihr sechs Jahre älterer Kompagnon mehrere Tausend Euro Schaden verursacht. Wie die Polizei mitteilt, fiel das deutsche Pärchen auf, weil es seit Juni in verschiedenen „Netto“-Märkten in Dresden offensichtlich gefälschte Pfandbons eingelöst hatte.

Als das Duo am Donnerstagabend in Gorbitz erneut Kasse machen wollte, wurde es von Sicherheitsmitarbeitern zur Rede gestellt. Der 39-Jährige flüchtete sofort aus der Filiale am Leutewitzer Ring, seiner Begleiterin gelang das aber nicht. Wie sich herausstellte, lag gegen die 33-Jährige bereits ein Haftbefehl wegen einer offenen Geldstrafe vor. Die Polizei nahm die Frau daher fest.

Am Freitagmorgen wurde dann auch der männliche Part des Duos festgenommen, nicht zuletzt deshalb, weil gegen den Mann gleich drei Haftbefehle wegen nicht bezahlter Geldstrafen vorlagen.

Bisher gehen die Ermittler davon aus, dass durch die gefälschten Bons ein Schaden von mehr als 9.000 Euro entstanden ist. Wie genau die Bons gefälscht wurden, ist nicht bekannt. (SZ/mja) 


Polizeibericht vom 11. Januar:

Zigarettenautomat aufgebrochen

10.01.2019, 15.30 Uhr festgestellt Dresden-Klotzsche

Diebe haben einen Zigarettenautomaten an der Boltenhagener Straße aufgebrochen und aus dem Gerät Tabakwaren sowie Bargeld gestohlen. Der Wert des Diebesgutes ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Navigationsgerät gestohlen

08.01.2019, 18 Uhr bis 10.01.2019, 9.35 Uhr Dresden-Löbtau

In den vergangenen Tagen schlugen Einbrecher eine Scheibe eines BMW an der Frankenbergstraße ein, bauten das Radio-Navigations-Gerät aus und stahlen dieses. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 3.000 Euro beziffert. (SZ)

Autospiegel gestohlen

09.01.2019, 20 Uhr bis 10.01.2019, 01.25 Uhr Dresden-Friedrichstadt

Diebe haben in der Nacht zum Donnerstag die Außenspiegel von sechs Audi auf Stellplätzen eines Autohandels an der Hamburger Straße gestohlen. Bei einem siebten Fahrzeug wurden die Spiegel, bei dem Versuch sie zu demontieren, beschädigt. Der Gesamtschaden wurde auf rund 2.000 Euro beziffert.

Polizeieinsatz Wiener Platz

10.01.2019, 13 Uhr bis 20.15 Uhr Dresden-Seevorstadt

Am Donnerstag  hat die Polizeidirektion Dresden erneut einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität im Bereich des Wiener Platzes durchgeführt. Unterstützt durch Kräfte der sächsischen Bereitschaftspolizei kontrollierten sie elf Personen. Dabei stellten die Beamten einen 25-jährigen Libyer fest, der im Besitz einer geringen Menge Marihuana war. Er muss sich wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Insgesamt waren 38 Beamte im Einsatz. 

Handtasche aus Büro gestohlen

10.01.2019, 7.15 Uhr bis 7.45 Uhr Dresden-Pieschen

Donnerstagmorgen haben Einbrecher eine Handtasche aus einem Büro an der Riesaer Straße gestohlen. Die Täter verschafften sich Zutritt über ein angekipptes Fenster im Erdgeschoss. In der Handtasche befand sich neben einer Brille und persönlichen Dokumenten auch eine EC-Karte. Der Wert des Diebesgutes samt Inhalt beläuft sich auf rund 400 Euro. Mit der Geldkarte hoben die Täter wenig später 100 Euro an einem Geldautomaten in der Nähe des Tatortes ab. 

1 / 5