Merken

Mehr Durchblick bei der Berufswahl

Bautzens Wirtschaft will bei der Ausbildungs- und Studienmesse Zukunftsnavi um Nachwuchs werben. Die Arbeitsagentur spürt bereits einen erfreulichen Trend.

Teilen
Folgen
© dpa

Sebastian Kositz

Bautzen. Mehr als 70 Aussteller wollen sich am 30. Januar gemeinsam bei der Ausbildungsmesse „Zukunftsnavi“ in der Berufsakademie Bautzen präsentieren. Bei der inzwischen dritten Auflage der Veranstaltung werden somit so viele Unternehmen und Institutionen wie nie zuvor über berufliche Perspektiven für junge Menschen informieren. Vertreter der Firmen, von Verbänden und Kammern sowie der Berufsakademie werden die zahlreichen Ausbildungs-, Studien- und Weiterbildungsangebote in der Region um Bautzen vorstellen.

Mit der vor zwei Jahren erstmals gestarteten Aktion wollen die Initiatoren ganz bewusst junge Leute ermutigen, eine Ausbildung in ihrer Heimat zu starten. Laut Statistik der Arbeitsagentur konnten im aktuellen Ausbildungsjahr Dutzende Lehrstellen im nicht besetzt werden, weil es nicht ausreichend qualifizierte Interessenten gab. Eine ähnliche Situation wird dieses Jahr erwartet. Die Verantwortlichen von der Arbeitsagentur können zugleich aber auf einen neuen Trend verweisen: „Wir stellen fest, dass sich wieder deutlich mehr junge Menschen für eine Ausbildung in der Region entscheiden“, sagt Emely Zobel, die bei der Behörde für die Berufs- und Studienorientierung zuständig ist.

Busfahrt durch Gewerbegebiete

Neben den beiden Bautzener Berufsschulzentren stecken auch die Berufsakademie, die Bundesagentur für Arbeit sowie die Arbeitsgruppe Schule – Wirtschaft im Landkreis Bautzen als Organisatoren hinter der Messe. Deren Vertreter sowie Mitarbeiter der Industrie- und Handels- sowie der Handwerkskammer werden ebenso wie zahlreiche kleine und große Unternehmen aus der Region am 30. Januar in den Räumen und Gängen der Berufsakademie mit eigenen Ständen vor Ort sein. Zu den teilnehmenden Firmen gehören unter anderem auch GKN Walterscheid, Ontex, Jokey Plastik und Lakowa. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Acht- bis Elfklässler und ihre Eltern. „Wer schon weiß, was er will, kann seine Bewerbungsunterlagen gleich mitbringen und bei den Firmen abgeben“, kündigt Ulrich Lehmann von der Arbeitsgruppe Schule – Wirtschaft an. Am Veranstaltungstag wird ab 12.30 Uhr zudem eine Busfahrt durch die Bautzener Gewerbegebiete angeboten.

Zukunftsnavi – Zentraler Informationstag für Ausbildung, Studium und Weiterbildung, Sonnabend, 30. Januar, 9 bis 13 Uhr, Berufsakademie Bautzen, Löbauer Straße 1