merken

Bautzen

Mehr Geld für Vitanas-Angestellte

Tarifkommission und Arbeitgeber haben eine Einigung erzielt. Nun sind die Angestellten gefragt.

Vitanas-Angestellte sollen mehr Geld bekommen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die Angestellten des Bautzener und des Riesaers Vitanas-Pflegeheims bekommen ab Januar 2020 mehr Geld. Darauf hat sich die Tarifkommission unter der Führung der Gewerkschaft Verdi mit dem Arbeitgeber geeinigt.

Je nach Gehaltsstufe erhalten Pflegefachkräfte in der Einrichtung nun zwischen 150 und 450 Euro mehr pro Monat, auf eine Vollzeitstelle gerechnet. Aber auch für Pflegehilfskräfte, Alltagsbetreuer und Aushilfen steigt das Gehalt. Auch mehr Urlaub und höhere Jahressonderzuschläge konnte die Kommission aushandeln. „Dass es uns gelungen ist, bei Vitanas – einem der größten Pflege-Konzerne in Deutschland – einen Fuß in die Tür zu kriegen, ist uns viel wert“, sagte Verdi-Gewerkschaftssekretärin Manuela Schaar. „Die meisten privaten Pflegeheime haben keinen Tarifvertrag.“

Anzeige
Karriere im Engineering

Mit mehr als 8.400 Mitarbeitern an über 100 Niederlassungen und Standorten ist FERCHAU die erste Adresse für Engineering- und IT-Projekte.

Bis zum September gilt nun eine Einigungsfrist. Bis dahin dürfen die Angestellten abstimmen, ob sie mit dem Vertragsvorschlag einverstanden sind. (SZ/the)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special