merken

Mehr Haltestellen für den Stadtbus

Der geplante Halt am Friedhof in Sebnitz wird noch einmal verlegt. Auch am Kreisverkehr entstehen neue Haltestellen.

© Dirk Zschiedrich

Von Dirk Schulze

Sebnitz. Die geplante zusätzliche Bushaltestelle am Sebnitzer Friedhof wird an einer anderen Stelle errichtet als zunächst geplant. Das habe eine Verkehrsschau mit der Polizei und der Straßenverkehrsbehörde ergeben, wie Oberbürgermeister Mike Ruckh (CDU) kürzlich vor dem Stadtrat erklärte. Der zuerst angedachte Standort am oberen Ende des Friedhofs habe sich dabei als ungeeignet herausgestellt, da er zu dicht hinter einer schlecht einsehbaren Kurve liegt. Die Haltestelle soll deshalb weiter talwärts an der Tannertstraße eingerichtet werden.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Parallel dazu laufen die Planungen für zwei weitere zusätzliche Bushaltestellen in Sebnitz. Sie sollen am Kreisverkehr an der Brückenschänke entstehen. Der Auslöser ist der Umbau der Gartenstraße. Nach der Entschärfung der Spitzkehre können die Busse direkt in die Gartenstraße einbiegen. Damit ändern sich die Routen. Vom Kreisverkehr aus fahren die Busse die Seifen hinauf, nicht über die Schandauer Straße Richtung Innenstadt. Dort befinden sich bisher die Haltestellen. Deshalb werden aus Richtung Bad Schandau und aus Hohnstein kommend jeweils vor dem Kreisverkehr zwei neue errichtet.

Technisch sei das ohne größere Schwierigkeiten realisierbar, so OB Ruckh, da sich die Bauvorschriften für Bushaltepunkte geändert hätten. Es seien keine Haltebuchten mehr notwendig, die Busse dürfen auf der Fahrbahn stehenbleiben. Die Haltestellen sollen zum Fahrplanwechsel im Dezember provisorisch eingerichtet und dann im Jahr 2019 vollständig gebaut werden.