merken

Mehr Jugendliche wollen Landwirt werden

Die Zahl der angehenden Tierwirte, Fachkräfte für Agrarservice und Landwirte steigt, wenn auch nur leicht.

© © Symbolfoto: dpa

Ausbildung in der Landwirtschaft ist offenbar beliebt. Das geht aus den Zahlen hervor, die die Ausbildungsberatung des Landkreises jetzt veröffentlicht hat. Demnach lernen gegenwärtig 62 Jugendliche den Beruf des Landwirts, 14 den Beruf des Tierwirts und zwei den Beruf der Fachkraft Agrarservice. In der landwirtschaftlichen Ausbildung für förderbedürftige Jugendliche befinden sich 18 Auszubildende. Bei den Landwirten gab es einen leichten Anstieg der Ausbildungsverhältnisse zum Schuljahresstart 2018/2019.

Positiv stimmende Ausbildungszahlen sind wichtig, heißt es aus dem Landratsamt. Das liege auch in der Verantwortung der Betriebe. Die müssten für eine gute Ausbildungsqualität sorgen, die bedeute, „dem Lehrling Zeit zum Lernen zu geben, das regelmäßige Gespräch zu suchen und Perspektiven aufzuzeigen“. (SZ/gk)

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de