merken

Mehr Platz im neuen Gemeinschafts-Haus

Das Gebäude in Frauenhain dient Christen aus der Gegend seit den 1970ern als Treffpunkt. Jetzt ist es aufwendig saniert worden.

© Eric Weser

Röderaue. Eigentlich sollten nur ein paar Wände durchbrochen und so mehr Platz geschaffen werden. „Wir hatten bescheiden angefangen“, erinnert sich Gemeinschaftsleiter Christian Sachse. Doch je länger die Arbeiten dauerten, desto klarer wurde: Im Gebäude der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Frauenhain muss mehr getan werden, soll nicht bald wieder saniert werden.

Fast drei Jahre ist seither gebaut und eine geschätzte Viertelmillion Euro investiert worden. Geld, das auch dank großzügiger Mitgliederspenden zusammenkam, sagt Christian Sachse. Neben mehreren Fachfirmen packten auf der Baustelle auch viele Mitglieder der christlichen Gemeinschaft kräftig mit an. Auch die Jugend war sich nicht zu schade, mitzuhelfen, lobt Christian Sachse.

Klinik Bavaria Kreischa
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Nun ist alles fertig – und die etwa 45 Mitglieder große Christen-Gemeinschaft stolz auf ihr frisch saniertes Gebäude, das jetzt mehr Platz für das Gemeindeleben bietet. Neben dem großen Saal, den es bereits vorher gab, haben nun unter anderem die Jugendgruppen mehr Räume. Auch der Eingangsbereich am Giebel ist ganz neu gestaltet und wirkt einladend in den Ort hinein. Das wurde möglich, weil eine zuvor bewohnte Wohnung im Haus leer gefallen war, sagt Christian Sachse.

Ihren Treffpunkt hat die Landeskirchliche Gemeinschaft Frauenhain in dem Haus an der Hauptstraße 26 seit den frühen 1970ern. Von der Bibelstunde über Jugendtreffs bis zu den Proben verschiedener Chöre gibt es seit Jahrzehnten ein reges Gemeindeleben. Sonntagabends zieht es laut Christian Sachse um die 50 Besucher zur Gemeinschaftsstunde. Die Gäste kommen aus Frauenhain und Umgebung, erzählt der Bäckermeister im Ruhestand.

Verwurzelt ist die Landeskirchliche Gemeinschaft im Ort allerdings schon deutlich länger: Vor ziemlich genau 90 Jahren richtete der Onkel des Vaters von Christian Sachse – auch ein Bäcker – den ersten Gemeinschaftsraum ein und scharte die ersten Mitglieder um sich. Deren Nachfahren prägen die Gemeinde bis heute.

Am Sonntag lädt die Gemeinschaft alle Interessierten in ihr frisch saniertes Haus nach Frauenhain ein. Mit einem Erntedank-Gottesdienst wird das umgebaute Gebäude um 10 Uhr eingeweiht, danach kann es besichtigt werden. Nachmittags präsentieren sich dann verschiedene Gruppen der Gemeinschaft. (SZ)