merken

Sachsen

Mehr sächsische Väter beziehen Elterngeld

Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen deutlichen Trend. Gleichzeitig gehen die Mütter öfter arbeiten. 

Symbolbild. © Felix Kästle / dpa

Berlin.  In Sachsen nehmen immer mehr Väter eine berufliche Auszeit und beziehen Elterngeld. 

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, stieg die Zahl im Jahr 2018 um knapp sechs Prozent auf etwa 24 200. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Von der Stadt ins ewige Eis

Wir reisen mit Kai-Uwe Ulrich von Dresden nach Österreich - genauer zum STUBAI ULTRATRAIL. Er berichtet exklusiv für Turnbeutel.TV über diese Erfahrung.

2017 waren es demnach noch rund 22 800. 2016 wurden 14 000 Väter gezählt. Auch die Zahl der berufstätigen Mütter stieg leicht um weniger als einen Prozent von knapp 51 800 auf rund 52 200. Damit bezogen Mütter mehr als doppelt so häufig Elterngeld wie Väter. 

Aber nicht nur hier gibt es einen deutlichen Unterschied: Während Väter in Sachsen im Schnitt etwa drei Monate die Hilfe in Anspruch nehmen, ließen Mütter sich das Geld rund 14 Monate auszahlen. (dpa)