merken
Pirna

Mehr Sicherheit für Graupaer Grundschüler

Der Anbau der Fluchttreppen ist fast beendet. Nächstes Jahr kommt die Schule groß raus.

Eine dritte Fluchttreppe wird an die Hausmauer der Grundschule in Graupa angebaut.
Eine dritte Fluchttreppe wird an die Hausmauer der Grundschule in Graupa angebaut. © Daniel Schäfer

Derzeit werden im Auftrag der Stadt Pirna drei Außentreppen an die Grundschule Graupa angebaut. Zwei sind bereits montiert, Fachleute errichten in diesen Tagen die dritte Fluchttreppe.

Der Einbau der Treppen war notwendig, weil bundesweit eine neue Brandschutzverordnung gilt. Näheres dazu weiß Graupas Ortsvorsteher Gernot Heerde. "Der bisherige Fluchtweg für die Schüler und Lehrer verlief über das Dach des Zwischengebäudes. Das ist aber nicht mehr zulässig", so Heerde.

Für die Maßnahme investiert die Stadt Pirna rund 200.000 Euro, wovon 185.000 Euro Materialkosten ausmachen. Eine Förderung gibt es nicht.

Die Schule in Graupa wurde 1971 eröffnet. Für die große Jubiläumsfeier im Jahr 2021 sind die Vorbereitungen bereits angelaufen, teilt Schulleiter Holger Häse mit. "Geplant sind unter anderem ein offizieller Festakt und ein buntes Schulfest für alle", sagt er. (hui)

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna