merken

Mehr Sicherheit für Südstadt-Schüler

Die Stadt führt Tempo 30 vor der Melanchthonschule ein. Eine weitere Schule folgt demnächst.

© nikolaischmidt.de

Der städtische Mängelmelder zeigt Wirkung: Dort tauchte Mitte September der Wunsch von Bürgern nach Tempo 30 im Umkreis der Melanchthonschule auf. Inzwischen sind die Schilder schon montiert. „Wir waren uns mit der Verkehrsplanung schnell einig, dass auf der Reichertstraße eine zeitlich begrenzte Tempo-30-Regelung sinnvoll ist“, sagt Peter Frenes vom Sachgebiet Straßenverkehr im Rathaus. Das gebe es auch schon vor anderen Schulen in Görlitz. In nächster Zeit folgt noch die Regenbogen-Grundschule am Ende der Friedrich-Engels-Straße in Weinhübel.

Anzeige
So werden Wohnträume wahr

Egal ob Umgebinde, kleinster Wohnraum oder Dachschrägen: Für das Einrichtungshaus Schimon ist keine Decke zu niedrig, kein Raum zu klein!

Der Bürgerrat Südstadt freut sich über die neue Regelung auf der Reichertstraße. „Endlich hält mehr Sicherheit für die Schüler Einzug, und vielleicht auch etwas mehr Ruhe für die Anwohner“, sagt Daniel Breutmann. Er wünscht sich sogar eine Ausweitung: „Es sind nur wenige Meter vom Hort der Melanchthonschule zum DRK-Altenpflegeheim Reichertstraße. Die Tempo-30-Zone ließe sich daher gut bis an die Ecke Johann-Haß-Straße fortsetzen und würde zur Verkehrsberuhigung beitragen.“ (SZ/ik)