Merken

Mehr Züge zum Jahreswechsel

Der VVO setzt mehr Bahnen und Busse in der Silvesternacht ein. So können Nachtschwärmer länger feiern.

Teilen
Folgen
© Symbolbild

Dippoldiswalde. Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) hat für die Silvesternacht zusätzliche S-Bahnen bestellt. Richtung Pirna gibt es damit die letzten Abfahrten um 0.59 Uhr und 2.30 Uhr ab Dresden-Hauptbahnhof. Auch Tharandt und Freital sind nach Mitternacht noch mit der S-Bahn erreichbar. Eine zusätzliche S 3 fährt 1.37 Uhr ab Dresden -Hauptbahnhof. Die letzte S-Bahn Richtung Meißen startet um 1 Uhr.

Auch vom Umland fahren zusätzliche Züge in die Landeshauptstadt, so 0.15 Uhr ab Bad Schandau und 2 Uhr ab Pirna in Richtung Hauptbahnhof. Beide Züge halten wie üblich an allen Haltepunkten der Strecke. Auch auf der S 3 gibt es eine späte Rückfahrt: Ein letzter Zug fährt 2.03 Uhr von Tharandt zurück nach Dresden. Eine zusätzliche S 1 fährt 1.49 Uhr ab Meißen. Darüber hinaus fahren wie die acht Nachtbuslinien, u. a. nach Meißen, Radeberg, Heidenau, Pirna, Dippoldiswalde, Wilsdruff und Freital, zu den gewohnten Zeiten gegen 1.15 Uhr und 2.25 Uhr von Dresden aus in die Region. (SZ)

Informationen zum Fahrplan auf der Homepagedes VVO