merken

Bautzen

Mehrere Brände gelegt

An vier Stellen an der Otto-Nagel-Straße in Bautzen wurde vorsätzlich der trockene Waldboden angesteckt. 

© Symbolfoto: dpa

Bautzen.  Unbekannte setzten am späten Sonntagnachmittag am Ende der Otto-Nagel-Straße in Bautzen an  vier Stellen den Waldboden und einen Baum in Brand. Die Stellen lagen nebeneinander. Als Beschleuniger verwendeten die Brandstifter vermutlich festen Grillanzünder, heißt es von der Polizei. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Motorradfahrer schwer verletzt

Großröhrsdorf. Ein 36-jähriger Kraftradfahrer ist am Sonntagvormittag auf der Bischofswerdaer Straße in Großröhrsdorf auf einen verkehrsbedingt haltenden Opel Vectra aufgefahren. Der Zweiradfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Kennzeichen gefälscht

Burkau.  Am Sonntagnachmittag kontrollierte eine Bundespolizei-Streife auf der A 4 bei  Burkau einen 40-jährigen Pkw-Fahrer. Das vordere Kennzeichen an dessen Peugeot 307 war gefälscht. Für den Pkw bestand zudem seit über zwei Monaten keine Haftpflichtversicherung mehr. Die Autobahnpolizei beschlagnahmte die Kennzeichen und die Zulassung und leitete strafrechtliche Ermittlungen ein. 

Riesen-Graffiti am Bahnhof

Bischofswerda. Drei Graffiti mit einer Größe von insgesamt mehr als sechs Quadratmetern haben Sprayer in Bischofswerda an den Wänden des Bahnsteiges 1 und der Bahnunterführung hinterlassen. Das haben Bundespolizisten in der Nacht zu Sonntag festgestellt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, der Schaden wird auf 650 Euro geschätzt.

Haftstrafe abgewendet

Uhyst. Im letzten Moment hat ein Pole Sonntagmittag eine 15-tägige Freiheitsstrafe abwenden können. 2016 war er zu einer Geldstrafe von 370 Euro verurteilt worden, die er jedoch nicht bezahlt hatte. Auf der Autobahn bei Uhyst ist er nun erwischt worden, es stand die Frage: Zahlen oder Haft. Da er die Schuld beglich, konnte er seien Reise fortsetzen.

Betrunken am Steuer

Großröhrsdorf.  Am Sonntagvormittag hat die Polizei auf der Pulsnitzer Straße in Großröhrsdorf einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Ein Atemalkoholtest bei dem 61-jährigen Skoda-Fahrer ergab einen Wert von umgerechnet 1,36 Promille. Eine Blutentnahme folgte. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Seinen Führerschein ist er erst einmal los.  (SZ)