merken

Mehrere Einbrüche in der südlichen Oberlausitz

Betroffen sind Wohnhäuser und geparkte Transporter. Allein vier Fälle meldete die Polizei am Freitagvormittag.

© dpa

Region. Zwischen Mittwoch und Donnerstag waren Diebe in der südlichen Oberlausitz unterwegs. Ein Sprecher der Polizeidirektion berichtete am Freitag von vier Fällen, die sich in Großschönau, Niedercunnersdorf und Großhennersdorf ereigneten. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur, der Schaden ist in jedem Fall mindestens vierstellig.

Anzeige
Leise rieseln die Rabatte

Unschlagbare Angebote im Advent für Löbau und Zittau. Finden Sie hier satte Rabatte und die besten Angebote für die Region.

In Großschönau drangen Einbrecher am Donnerstag, zwischen 8 und 13.30 Uhr, in ein Wohnhaus und vier Nebengebäude an der Hauptstraße ein. Aus dem Wohnzimmer des Hauptgebäudes stahlen sie einen Fernseher und zwei iPads im Wert von insgesamt etwa 3 000 Euro. Zudem hinterließen sie 1 400 Euro Sachschaden.

Ebenfalls in Großschönau wurde ein im Umbau befindliches Wohnhaus an der Neuschönauer Straße zum Ziel von Einbrechern. Sie stahlen Werkzeuge und Baumaschinen, die dort für die Umbauarbeiten eingesetzt wurden. Der Wert der Beute betrug circa 3 000, der Sachschaden 600 Euro.

In Großhennersdorf scheiterten unbekannte Täter bei dem Versuch, einen Transporter an der Zittauer Straße zu stehlen. Es gelang ihnen in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag nicht, den VW T 5 zu starten. Stattdessen bauten sie das Multifunktionsgerät aus der Mittelkonsole aus. Der Schadenswert beträgt 2 500 Euro.

Schließlich geriet ein VW T 6 in Niedercunnersdorf in das Visier von Straftätern. Aus dem an der Niederen Hauptstraße geparkten Firmenwagen verschwand Messtechnik im Wert von mehreren Tausend Euro. Zum Gesamtschaden konnte der Besitzer noch keine genaueren Angaben machen.

In allen Fällen ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. (szo)