merken
Dresden

Mehrere Straftaten in Dresdner Neustadt

Die Polizei hatte in der Nacht zum Mittwoch viel in dem Ausgehviertel zu tun. Ein Mann wurde lebensgefährlich verletzt, ein anderer überfallen.

Polizisten fanden in der Dresdner Neustadt wieder Drogen. Bei Kontrollen wurden sie selbst zur Zielscheibe.
Polizisten fanden in der Dresdner Neustadt wieder Drogen. Bei Kontrollen wurden sie selbst zur Zielscheibe. © Archiv/Sven Ellger

Dresden. Mann verletzt, Fußgänger überfallen und Gewalt gegen Polizisten: In der Äußeren Neustadt hat die Polizei am Mittwoch gleich mehrere Straftaten gezählt.

Los ging es kurz nach Mitternacht auf der Königsbrücker Straße. Dort riss ein 20-Jähriger einem Fußgänger zwei Ketten vom Hals und flüchtete mit einem Fahrrad. Polizisten konnten mit Hilfe des Opfers den Libyer festnehmen. Die Halsketten fanden sie allerdings nicht. Gegen den Mann wird nun wegen Raubes ermittelt.

Anzeige
Kleine Helfer beim Hören
Kleine Helfer beim Hören

Die kaum sichtbaren Im-Ohr-Hörsysteme sind ein angenehmer Begleiter, die den Alltag erleichtern. Jetzt bei "der horchladen" kostenfrei testen.

Nur wenig später wurde auf dem Bischofsweg ein Mann verletzt. Rettungskräfte brachten den 28-jährigen Tunesier mit Stichverletzungen ins Krankenhaus. Aufgrund der medizinischen Behandlung habe er bislang nicht näher dazu befragt werden können, was vorgefallen war, so die Polizei, die nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Vier Anzeigen wegen Drogendelikten

In der Nacht waren ohnehin knapp 40 Beamte in der Neustadt unterwegs, um gegen Drogenkriminalität in dem Ausgehviertel vorzugehen. Das Ergebnis: acht Strafanzeigen. Zwei Deutsche im Alter von 34 und 36 Jahren wurden in Gewahrsam genommen. Sie waren mit etwa 2,3 und 2,8 Promille aufgefallen. Der Ältere von beiden beleidigte die Einsatzkräfte und wehrte sich, als seine Personalien festgestellt werden sollten. Der Jüngere wollte ihm helfen und ging ebenso gewaltsam gegen die Beamten vor. Gegen die Männer wird jetzt wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Dasselbe gilt für einen 31-jährigen Tunesier. Auch er hatte sich gewehrt.

Weiterführende Artikel

Drogen und Belästigung in Neustadt

Drogen und Belästigung in Neustadt

Bei Einsätzen in der Dresdner-Neustadt fertigte die Polizei am Wochenende zehn Strafanzeigen. Was die Beamten dabei alles fanden.

Mehr Polizei in der Dresdner Neustadt

Mehr Polizei in der Dresdner Neustadt

Die Probleme am "Assi-Eck" haben zugenommen. Immer häufiger ist nun die Polizei im Viertel unterwegs. Aber lohnt sich der Aufwand überhaupt?

Darüber hinaus wird einem 30-jährigen Deutschen, einem 40-jährigen Kolumbianer sowie zwei 24-jährigen Libyern vorgeworfen, gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben. Polizisten fanden bei ihnen kleinere Mengen Cannabis und Amphetamine. (SZ/sr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden