Merken

Meine Frage zur EU-Verfassung

In der Verfassung fehlt ein Bezug auf Gott. Warum? Der fehlende Gottesbezug gilt vielen Kritikern als eine Schwachstelle. Er war aber politisch nicht durchzusetzen, weil es eine Reihe Mitgliedsstaaten gibt, deren nationale Verfassung die Trennung von Staat und Kirche festschreibt.

Teilen
Folgen

In der Verfassung fehlt ein Bezug auf Gott. Warum?

Der fehlende Gottesbezug gilt vielen Kritikern als eine Schwachstelle. Er war aber politisch nicht durchzusetzen, weil es eine Reihe Mitgliedsstaaten gibt, deren nationale Verfassung die Trennung von Staat und Kirche festschreibt. Dies ist zum Beispiel in Frankreich so.

Hätte man also im Vorwort der Europäischen Konstitution einen Gottesbezug hergestellt, wäre man Gefahr gelaufen, dass der Entwurf von den höchsten nationalen Gerichten für verfassungswidrig erklärt worden wäre. Teile der Bevölkerung, denen diese Trennung wichtig ist, hätten sich gegen die Verfassung ausgesprochen.

Am Ende stand ein Kompromiss, der die Wurzeln des christlichen Abendlandes betont. Wörtlich heißt es jetzt in der Präambel: „Schöpfend aus dem kulturellen, religiösen und humanistischen Erbe Europas, aus dem sich die unverletzlichen und unveräußerlichen Rechte des Menschen sowie Freiheit, Demokratie, Gleichheit und Rechtsstaatlichkeit als universelle Werte entwickelt haben.“

Fragen an unseren Brüsseler Korrespon-

denten Detlef Drewes schicken Sie bitte an die „Sächsische Zeitung“, Politikredaktion, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden oder

[email protected]