merken
Meißen.Lokal

Albrechtsburg Meissen hat wieder geöffnet!

Seit dem 1. Juni ist die Albrechtsburg wieder geöffnet! Begeben Sie sich mit AR- und 3D-Technologien auf eine spannende Zeitreise bis ins 15. Jahrhundert.

© Albrechtsburg Meißen

Die Albrechtsburg Meissen erleben wie im 15. Jahrhundert. Wobei, das klingt ganz schön altmodisch. Dabei ist die Technik in der Albrechtsburg alles andere als veraltet. Sie erleben es - ganz im Gegenteil - mit modernster Technik aus dem AR- und 3D-Bereich und begeben sich so auf eine virtuelle Zeitreise durch das älteste Schloss Deutschlands.

Interaktive Entdeckungstour mit dem HistoPad

Das HistoPad ist ein Tablet, das interaktiv bedient werden kann und mithilfe von Augmented Reality (AR) und 3D-Technologie die Geschichte der Burg so nah wie möglich bringt und zum Leben erweckt. Wer sich darunter bisher noch nichts Genaues vorstellen kann, lernt jetzt dazu.

'Erweiterte Realität', wie man es im Deutschen ausdrücken könnte, ergänzt das reale, analoge Leben durch virtuelle Inhalte. Über technische Hardware, also Smartphones oder Tablets und nicht selten auch über spezielle Brillen nimmt der Nutzer die reale Umgebung wahr, aber erhält zusätzlich visuelle Inhalte, z. B. 3D-Darstellungen, die dann im Raum platziert sind.

Meißen.Lokal hat bei der Albrechtsburg Meissen nachgefragt. Alle Informationen und spannendes Wissen rund um das HistoPad gibt's hier.

Wie alles begann...

Woher kam die Idee für das HistoPad?

"Die Idee, ein HistoPad in der Albrechtsburg einzuführen, kam u. a. vom Geschäftsführer Herrn Dr. Striefler. Er wusste, dass es in Frankreich im Schloss Chambord ein solches HistoPad gibt. Der erste persönliche Kontakt zur Firma Histovery wurde auf der ITB in Berlin geknüpft. Die Planungen für das HistoPad in der Albrechtsburg wurden im Spätsommer 2019 aufgenommen, die konkrete Arbeit begann im Herbst und offiziell eingeführt wurde es Anfang August 2020 für die Öffentlichkeit."

Wie wurde diese neue Art des Museumsbesuchs angenommen?

"Das Feedback zum HistoPad seitens der Besucher ist sehr gut! Gäste, welche zuvor noch nicht von der neuen Technologie gehört haben, sind interessiert und nutzen das neue Vermittlungsmedium. Das HistoPad bietet eine gute Möglichkeit, um die Vergangenheit in verschiedenen Zeitepochen sichtbar zu machen. Kinder mögen die Schatzsuche und Selfiefunktion."

Wie funktioniert denn das HistoPad?

Welche Funktionen stehen dem Nutzer bereit?

"Neben der Schatzsuche und der Selfiefunktion, gibt es neun Zeittore, die die Besucher mit auf eine unvergessliche Zeitreise bis ins 15. Jahrhundert nehmen. Dank Augmented Reality, 3D-Inszenierungen und hochauflösender Bilder können die Besucher die einzigartige Architektur der Albrechtsburg entdecken und erfahren mehr über die zahlreichen Nutzungsvarianten des Schlosses und verborgene Details. Mithilfe der interaktiven Karte können die Besucher durch die Säle und Räume navigieren."

Werden die Funktionen des HistoPads stets erweitert und aktualisiert?

"Ja, das Histopad soll, nachdem es ein Jahr in Betrieb war, überarbeitet werden. Dabei sollen technische und nutzerspezifische Probleme behoben, Besucherwünsche soweit wie möglich berücksichtigt, bestehende Dinge verbessert sowie neue Funktionen eingefügt werden. Seitens der Albrechtsburg besteht hierbei z. B. auch der Wunsch nach einigen neuen Zeittoren."

Das HistoPad zeigt die einstmalige Einrichtung der Großen Hofstube originalgetreu.
Das HistoPad zeigt die einstmalige Einrichtung der Großen Hofstube originalgetreu. © Albrechtsburg Meißen

Kann jeder Besucher das HistoPad nutzen? Wie viele stehen zur Verfügung?

"Ja, das HistoPad ist für alle geeignet, wird aber für Besucher ab 8 Jahren empfohlen. Insgesamt stehen 180 Pads in 10 Sprachen zur Verfügung. Es gibt eine Funktion mit Sprachausgabe für Personen mit einer Sehbeeinträchtigung und eine Version für mobileingeschränkte Personen."

Ein kurzer Ausblick

Welche digitalen Projekte sind in naher Zukunft neben dem HistoPad noch geplant?

"Aktuell wurde die Albrechtsburg Meissen gerade in 3D gescannt, sodass ein virtueller Besuch des Schlosses bald möglich sein wird."

Es bleibt spannend!

Vorerst jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag kann die Albrechtsburg Meissen besucht werden. Noch keine Idee für das kommende Wochenende? Dann raus aus dem Alltag und ab auf eine kleine Zeitreise zurück in die Vergangenheit!

Mehr zum Thema Meißen.Lokal