Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Auf Betrugsmasche hereingefallen

Wegen gewerbsmäßigen Betrugs sitzt ein junger Mann vor Gericht. Doch offenbar ist er selbst übers Ohr gehauen worden.

Von Jürgen Müller
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nur zu leichtgläubig scannte der Angeklagte seinen Ausweis ein und schickte die Aufnahmen weiter. Betrüger nutzten diese Arglosigkeit aus.
Nur zu leichtgläubig scannte der Angeklagte seinen Ausweis ein und schickte die Aufnahmen weiter. Betrüger nutzten diese Arglosigkeit aus. © Zoonar.com/Stockfotos-MG

Meißen. Es schien ein Betrugsfall wie jeder andere, die sich in den vergangenen Jahren häufen. Über Internetplattformen wie Ebay werden Sachen zum Verkauf angeboten, das Geld kassiert und nicht geliefert. Das wird auch dem 20-Jährigen aus Coswig vorgeworfen, der nun wegen gewerbsmäßigen Betrugs vor dem Meißner Amtsgericht sitzt. Doch diesmal ist vieles anders. Die Anklage wird im Laufe der Verhandlung wie ein Kartenhaus zusammenbrechen.

Ihre Angebote werden geladen...