merken
Meißen

Ausschuss vergibt Bauaufträge

Für Bauvorhaben in mehreren Meißner Stadtteilen stehen am Dienstag Entscheidungen an.

An der Zaschendorfer Straße wird weiter gebaut. Zwischen Kalkberg und Heinrich-Heine-Straße sollen neue Gehwege entstehen und Schutzstreifen für Radfahrer festgelegt werden.
An der Zaschendorfer Straße wird weiter gebaut. Zwischen Kalkberg und Heinrich-Heine-Straße sollen neue Gehwege entstehen und Schutzstreifen für Radfahrer festgelegt werden. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Zaschendorfer Straße ist in der nächsten Woche Thema im Stadtentwicklungssauschuss. Die Stadträte entscheiden über den Bauauftrag für die Umsetzung der vor zwei Jahren im Bauausschuss beschlossenen Vorzugvariante zur Befestigung des bestehenden Gehweges sowie zum Anlegen eines Schutzstreifens für Radfahrer. Außerdem ist vorgesehen, neue Niederspannungskabel und ein Leerrohr für den künftigen Breitbandausbau zu verlegen und die Straßenbeleuchtung zu erneuern. Deshalb sollen die Bauvorhaben gemeinsam mit den Stadtwerkern ausgeführt werden.

So schön ist die Porzellan- und Weinstadt
So schön ist die Porzellan- und Weinstadt

Meißen hat zahlreiche Facetten: Lernen Sie Ihre Stadt näher kennen und erfahren Sie, was dieser Ort Ihnen alles zu bieten hat. Das und mehr auf Meißen. Lokal

Auf der Tagesordnung der Ausschusssitzung steht auch die Vergabe von zwei Bauaufträgen zur weiteren Sanierung des Prälatenhauses an den Roten Stufen 3. Der Meißner Architekt Thomas Bretschneider, der das Bauvorhaben im Auftrag der Stadt betreut und beaufsichtigt, wird auch über den Stand der Sanierung der Johanneskirche berichten.

Entscheiden müssen die Stadträte auch über „nachträgliche Mehrleistungen“ bei der hochwassergerechten Ertüchtigung des Bächels am Königssee zur Entlastung des Gainitzbaches. Eine weitere Beschlussvorlage, die im öffentlichen Teil der Ausschusssitzung behandelt wird, befasst sich mit der Erneuerung der öffentlichen Straßenbeleuchtung und Gehwegsanierung in der Melzerstraße.

Die Sitzung, die am 13. April um 17 Uhr im Großen Ratssitzungssaal beginnt, ist öffentlich. Gemäß der coronabedingten Hygienevorschriften müssen Stadträte und Besucher eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Die Ausschusssitzung kann auch über den Live-Stream im Internet verfolgt werden. Am Beginn der Sitzung sieht die Tagesordnung die traditionelle Einwohnerfragestunde vor. Damit die Bürger der Stadt von dieser Möglichkeit Gebrauch machen können, können Fragen auch vor der Ausschusssitzung schriftlich beim Rathaus eingereicht werden. Je nach Umfang gibt es Antworten auf diese Fragen während der Einwohnerfragestunde bzw. schriftlich innerhalb von vier Wochen. (SZ/da)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen