Meißen
Merken

Austausch über Lipodöm-Erkrankung

In Meißen wollen Betroffene eine Selbsthilfegruppe gründen. Sie laden an diesem Mittwoch zu einer Schnupperstunde ein.

 1 Min.
Teilen
Folgen
© Freiwilligenzentrale Meißen

Meißen. Das Lipödem ist eine krankhafte Fettverteilungsstörung noch nicht geklärter Ursache, die bei Frauen symmetrisch an den Hüften, am Gesäß und beiden Beinen, meist zusätzlich auch an den Armen auftritt. In Deutschland leiden rund 3,8 Millionen Menschen unter dieser Erkrankung, deren Auswirkungen mit psychischen Belastungen verbunden ist.

In Meißen wollen betroffene Frauen eine Selbsthilfegruppe gründen, wie Heike Ilc von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) informiert. Unter dem Motto „Du bist nicht allein“ sollen Frauen, die unter einem Lipödem oder Lymphödem leiden, die Möglichkeit erhalten, sich mit anderen ebenfalls davon Betroffenen auszutauschen. Eine Schnupperstunde für eine Selbsthilfegruppe findet an diesem Mittwoch, 23. November, ab 17.30 Uhr im Orthopädiehaus Lenk, Niederauer Straße 22 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (SZ)