merken
Meißen

140 Kubikmeter illegaler Müll

Die Stadtverwaltung hat eine Bilanz zur Arbeit des Bauhofes vorgelegt. Allein für den Winterdienst waren die Mitarbeiter rund 1.600 Stunden im Einsatz.

Achtlos oder bewusst in der Öffentlichkeit entsorgter Müll, wie auf diesem Symbolfoto, macht der Stadt zu schaffen.
Achtlos oder bewusst in der Öffentlichkeit entsorgter Müll, wie auf diesem Symbolfoto, macht der Stadt zu schaffen. © dpa

Meißen. Der städtische Bauhof hat im Zeitraum von Oktober 2020 bis März 2021 aus den Park- und Grünflächen, Spielplätzen, Straßenbegleitgrün und städtischen Flurstücken 210 Kubikmeter Laub und 90 Kubikmeter Ast- und Strauchwerk entsorgt. Außerdem wurden in diesem Halbjahreszeitraum 140 Kubikmeter illegaler Müll eingesammelt, den Unbelehrbare im Stadtgebiet "hinterlassen" haben. Darüber informiert der aktuelle Geschäftsbericht, den die Verwaltung zur Stadtratssitzung als Informationsvorlage veröffentlichte.

Anzeige
Die neuesten Modelle von Lexus entdecken
Die neuesten Modelle von Lexus entdecken

Inspiriert vom Heute - geschaffen für das Morgen. Ein Leitsatz, den Lexus mit seinen Automodellen verkörpert. Jetzt die neuesten Luxus-Modelle entdecken.

Die mit dem Entleeren der Abfallbehälter beauftragte Firma hat 27 Tonnen Abfall entsorgt. Die beiden Kehrmaschinen des Bauhofes haben auf insgesamt 2.774 Kilometern 85 Tonnen Straßenkehricht aufgesaugt.

Im Winterdienst waren die Mitarbeiter des Bauhofes rund 1.600 Stunden im Einsatz. Um Straßen und Gehwege im Stadtgebiet passierbar zu halten, wurden 152 Tonnen Auftausalz und sechs Tonnen Splitt verbraucht. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen