merken
Meißen

Behelfsbrücke fertig – Verkehr rollt wieder

Rechtzeitig vor Ostern konnte die Umleitung aufgehoben werden.

Die hier noch im Bau befindliche Behelfsbrücke ist inzwischen fertiggestellt.
Die hier noch im Bau befindliche Behelfsbrücke ist inzwischen fertiggestellt. © Claudia Hübschmann

Niederau/Dresden. Nach dem Einhub der Behelfsbrücke an der Staatsstraße 177 in Gröbern in der vergangenen Woche kann der Verkehr seit Montag mithilfe einer Ampelanlage halbseitig über die Behelfsbrücke geführt werden. Die Arbeiten zum Anschluss der Straße konnten bereits Anfang der Woche fertiggestellt werden. Dies teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit. Die großräumige Umleitungsstrecke ab Meißen über die S 80 durch Niederau und Weinböhla sowie ab Auer über die S 81 wieder zur S 177 wurde aufgehoben.

Nun folgt der Abriss des Bestandsbauwerks und der grundhafte Wiederaufbau der Brücke. Der Ersatzneubau wird als Stahlverbundbrücke mit einer Fahrbahnbreite von acht Metern und einem Gehweg errichtet. Zudem wird die Straßenentwässerung angepasst und Versorgungsleitungen verlegt. Nach Inbetriebnahme der neuen Brücke wird die Behelfsbrücke wieder abgerissen.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Das Vorhaben soll voraussichtlich bis Ende dieses Jahres fertiggestellt werden. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 3,6 Millionen Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen getragen.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise im Bereich der Arbeiten gebeten. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen