merken
Meißen

Behelfsbrücke wird eingebaut

Die Staatsstraße 177 in Gröbern ist deshalb für fünf Tage voll gesperrt. Bis Jahresende soll die neue Brücke stehen.

In Gröbern wird nächste Woche eine Behelfsbrücke eingesetzt. Die Staatsstraße ist in dieser Zeit voll gesperrt.
In Gröbern wird nächste Woche eine Behelfsbrücke eingesetzt. Die Staatsstraße ist in dieser Zeit voll gesperrt. © Claudia Hübschmann

Niederau. Im Rahmen des ersatzweisen Neubaus der Brücke bei Gröbern über die Staatsstraße 177 wird Ende März die Bauvorbereitungsphase mit dem Einbau der Behelfsbrücke abgeschlossen. Dabei muss die S 177 in der Zeit vom 25. März, 21 Uhr, bis voraussichtlich zum 29. März, 5 Uhr, voll gesperrt werden. Dies teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit.

Die großräumige Umleitungsstrecke führt in dieser Zeit ab Meißen über die S 80 durch Niederau und Weinböhla sowie ab Auer über die S 81 wieder zur S 177. Der Verkehr in der Gegenrichtung wird analog umgeleitet.

Anzeige
Die Küche ist das neue Wohnzimmer
Die Küche ist das neue Wohnzimmer

Wer seiner Küche ein Update verpassen will, bekommt bei Möbel Oskar in Gröditz eine professionelle Beratung vom Fachmann.

Anschließend kann der Verkehr unter halbseitiger Verkehrsführung mit Ampelregelung über die Behelfsbrücke geleitet werden. Zunächst ist vorgesehen, die vorhandene Brücke ab voraussichtlich 12. April abzureißen. Danach folgt der Neubau der Brücke mit einer Breite von acht Metern und rund 100 Metern Länge. Darüber hinaus wird auch die Entwässerung des Straßenbereichs angepasst.


Die Verlegung der Versorgungsleitungen erfolgt als Gemeinschaftsmaßnahme mit der Gemeinde Niederau (Trinkwasser), der ENSO Netz GmbH (Strom) sowie der Telekom AG (Telekommunikation). Das Vorhaben soll voraussichtlich Ende 2021 fertiggestellt werden.

Die Gesamtkosten für den Ersatzneubau belaufen sich auf rund 3,6 Millionen Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen getragen.

Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitungsstrecke gebeten. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen