merken
PLUS Meißen

Blitzer blitzen nicht

Derzeit sind drei Geräte außer Betrieb. Doch Raser sollten sich nicht zu früh freuen.

Der stationäre Blitzer in Obermuschütz wurde abgebaut. Er soll durch ein modernes Gerät ersetzt werden.
Der stationäre Blitzer in Obermuschütz wurde abgebaut. Er soll durch ein modernes Gerät ersetzt werden. © Jürgen Müller

Diera-Zehren/Klipphausen. Wer derzeit auf der B 6 durch Obermuschütz fährt, wird etwas Vertrautes vermissen. Irgendetwas fehlt, was so manchem Autofahrer gar nicht fehlt. Stimmt, der stationäre Blitzer ist kopflos. Nur noch die Halterung ist da, das Messgerät aber fehlt. Wurde es gestohlen? Nein, heißt es aus dem Landratsamt. Der Blitzer in Obermuschütz wird abgebaut.

"Die stationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen, unter anderem am Standort Obermuschütz und in der Ortsdurchfahrt Wildberg, werden durch das Landratsamt mit neuer Messtechnik ersetzt. Am Standort Obermuschütz erfolgte bereits der Rückbau. Auch in Wildberg wird dies noch erfolgen", so Doris Käthner, Sachbearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit im Büro des Landrates. Raser sollten sich also nicht zu früh freuen.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Durch Farbe wurde der Blitzer an der B 101 außer Gefecht gesetzt. Eine Putzkolonne war allerdings blitzschnell am Blitzer im Einsatz.
Durch Farbe wurde der Blitzer an der B 101 außer Gefecht gesetzt. Eine Putzkolonne war allerdings blitzschnell am Blitzer im Einsatz. © Claudia Hübschmann

Die beiden Geräte in Wildberg wurden bereits im vergangenen Jahr parallel zu den Straßenbauarbeiten außer Betrieb genommen. Die Induktionsschleifen, die für die alten Geräte nötig sind, wurden gar nicht mehr eingebaut. Moderne Anlagen brauchen derartige Induktionsschleifen nicht mehr. Die neuen Anlagen sollten bis Ende Januar stehen, hieß es damals aus dem Landratsamt.

Durch den Straßenbau und die damit zusammenhängende Vollsperrung der B 6 in diesem Bereich entgingen dem Landkreis beträchtliche Einnahmen. Wurden 2019 noch in Fahrtrichtung Dresden 2.458 Geschwindigkeitsüberschreitungen gemessen, waren es im Vorjahr nur noch 538. In Richtung Meißen gab es 2019 insgesamt sogar 2.019 Geschwindigkeitsüberschreitungen, 2020 lediglich 899.

Bis neue Blitzer in Betrieb gehen, wird es wohl noch eine Weile dauern. Derzeit wird gerade einmal das Beschaffungs- und Vergabeverfahren durchgeführt.

Weiterführende Artikel

Döbeln braucht einen neuen Blitzer

Döbeln braucht einen neuen Blitzer

Das alte Gerät steht im Verdacht, falsch zu messen. Das neue Gerät wird nicht billig. Aber es rechnet sich schnell.

Warum im Kreis Meißen kaum noch geblitzt wird

Warum im Kreis Meißen kaum noch geblitzt wird

Meißens Landratsamt rüstet auf. Alle stationären Blitzer werden erneuert. Derzeit sind einige außer Betrieb. Auch die mobile Technik kann nicht genutzt werden.

Dass der Blitzer auf der B 101 in Krögis nicht funktionierte, hatte allerdings einen anderen Grund. Er wurde am Wochenende von Unbekannten mit Farbe besprüht und damit außer Gefecht gesetzt. Bereits am Montagnachmittag war eine Putzkolonne im Einsatz und entfernte die Farbe.

Mehr zum Thema Meißen