merken
PLUS Meißen

Brinkhaus startete Wahlkampftour in Meißen

Der CDU-Bundestagsfraktionschef kam zum Auftakt nach Radebeul, um Sebastian Fischer zu unterstützen. Er hatte auch mal in der Region gewohnt.

Das war vor einem Jahr: Der CDU-Bundestagsfraktionschef Ralph Brinkhaus kam nach Riesa, um Geert Mackenroth im Landtags-Wahlkampf zu helfen. Am Ende mit Erfolg. Diesmal unterstütze er Sebastian Fischer im Bundestagswahlkampf.
Das war vor einem Jahr: Der CDU-Bundestagsfraktionschef Ralph Brinkhaus kam nach Riesa, um Geert Mackenroth im Landtags-Wahlkampf zu helfen. Am Ende mit Erfolg. Diesmal unterstütze er Sebastian Fischer im Bundestagswahlkampf. © Andreas Weihs

Radebeul/Meißen. Ob das am Ende etwas zu sagen hat, wird sich zeigen. Doch erst einmal ist die Freude in der Meißner CDU groß. Der Fraktionschef der CDU im Bundestag Ralph Brinkhaus startete seine deutschlandweite Wahlkampf-Sommertour nicht nur in Sachsen, sondern sogar im Landkreis Meißen. Am Freitagabend traf er sich mit rund 30 Parteimitgliedern aus der Region im Goldenen Anker in Radebeul.

"Als ich von der Sommertour von Ralph Brinkhaus gehört hatte, habe ich sofort eine Einladung geschrieben", sagte Meißens Kreis-CDU-Chef Sebastian Fischer. "Offensichtlich war ich der Schnellste." Brinkhaus besuchte am Wochenende auch noch Wahlkampf-Veranstaltungen in Dresden und Görlitz.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

In Radebeul ging vor allem um das Thema Ehrenamt und die Folgen der Pandemie. "Mir ist es nicht schwergefallen, in der Corona-Zeit auf Gaststättenbesuche zu verzichten", sagte Fischer. "Schon aber auf das Vereinsleben in meinem Meißner Ruderclub." Die Folgen der Pandemie sind vermehrte Austritte aus Vereinen und finanzielle Härten. Mit Ralph Brinkhaus diskutierten die Teilnehmer mögliche Hilfen des Staates.

Generell stand auch die Finanzlage des Landes zur Diskussion. Die hohen Kosten der Pandemie müssen am Ende refinanziert werden. Die CDU stellt sich gegen Steuererhöhungen, rechnet aber mit einem wirtschaftlichen Aufschwung und dadurch mehr Steuereinnahmen.

Als junger Steuerberater in Diesbar-Seußlitz

Zudem ging es um den Begriff konservativ. Der Bundestagsabgeordnete Thomas de Maizière sagte dazu: „Konservativ ist eine Geisteshaltung mit Anstand und Patriotismus und nicht das Tragen von Manschettenknöpfen und eine Selbstdarstellung.“ Thomas de Maizière tritt Ende September nicht mehr zur Bundestagswahl an. Um sein Mandat bewirbt sich Sebastian Fischer.

Am Ende gab es noch eine Überraschung. Fischer dankte Ralph Brinkhaus für sein Kommen mit einer Flasche Spätburgunder aus dem Weingut Jan Ulrich in Diesbar-Seußlitz. Dabei stellte sich heraus: Als junger Steuerberater hatte Brinkhaus eine Zeit lang in Diesbar-Seußlitz gelebt, mit angenehmen Erinnerungen.

Weiterführende Artikel

"Sonntagsfrage": CDU wieder stärkste Kraft

"Sonntagsfrage": CDU wieder stärkste Kraft

Zuletzt überholte die AfD die Christdemokraten in Umfragen. Nun kehrt sich das Bild wieder um. Die Zahlen im Überblick.

Brinkhaus gilt als sehr pragmatischer, bodenständiger und eher konservativer CDU-Bundespolitiker. Er hatte erklärt, auch nach der Wahl Fraktionschef bleiben zu wollen. Ob das auch so kommt, ist unklar. Falls Armin Laschet als Bundeskanzler gewählt wird, steht er unter starkem Druck, mehr Frauen ins Kabinett und in sein Umfeld zu holen. Zudem sind nicht alle Fraktionsmitglieder zufrieden mit dem Führungsstil von Brinkhaus.

Mehr zum Thema Meißen