SZ + Meißen
Merken

Meißen-Spaar: Darum fährt der Bus jetzt anders

Die Fahrplanänderung in Meißen-Spaar kam für viele Busnutzer offenbar überraschend. Warum fahren die Linien A und B jetzt eigentlich anders?

Von Andre Schramm
 3 Min.
Teilen
Folgen
Aufgrund von Arbeiten am Trinkwassernetz ist die Winzerstraße gesperrt. Das hat auch Folgen für den Busverkehr.
Aufgrund von Arbeiten am Trinkwassernetz ist die Winzerstraße gesperrt. Das hat auch Folgen für den Busverkehr. © Claudia Hübschmann

Meißen. Seit 18. Juli werden in Spaar einige Haltestellen nicht mehr bedient. So halten die Stadtlinien A/B beispielsweise nicht mehr an der Winzerstraße, Berglehne oder Rote Gasse. Die VGM hatte an den jeweiligen Haltestellen über die Sperrung informiert. Auf dem Aushang hieß es, dass die Linien A und B seit 18. Juli über die Ersatzhaltestelle Boselweg erreichbar sind. Eine Information über den Grund und die Dauer der Fahrplanänderung gab es dort nicht. Das hatte vor allem bei Senioren für Unverständnis gesorgt. Für sie ist der Bus die einzige Verbindung in die Stadt. Regelmäßige Nutzer hatten daraufhin ihrerseits einen Zettel an der Haltestelle angebracht. "Wann können wir hier wieder mit dem Bus in die Stadt fahren?", war am Fahrplan Berglehne zu lesen. Als Absender wurden "die Senioren aus Spaar und Niederspaar" angegeben. Jemand fühlte sich sogar berufen, eine Antwort auf das Stück Papier zu schreiben: "Mitte November". Warum ist die Strecke eigentlich so lange gesperrt?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!