merken
Meißen.Lokal

Click & Meet - ein erstes Resümee

Viele Händler Meißens ergreifen die Chance "Click & Meet" und vergeben seit letzter Woche Termine. Wir haben bei Einigen nachgefragt, wie die erste Woche lief.

In Sachsen ist seit dem 8. März Einkaufen mit vorheriger Terminvergabe gestattet. Ein Lichtblick für alle Händler.
In Sachsen ist seit dem 8. März Einkaufen mit vorheriger Terminvergabe gestattet. Ein Lichtblick für alle Händler. © Foto: Robin Geyer

In einem Geschäft einkaufen gehen und sich von den Verkäufern beraten lassen - was vor vielen Wochen noch nach guten, alten Zeiten klang, war seit letzter Woche Montag in Sachsen mit vorheriger Terminvergabe wieder erlaubt. Das sogenannte "Click & Meet", also Shoppen mit Termin, haben viele Einzelhändler seitdem als Chance genutzt, ihre Ware nach langem Warten an den Mann oder die Frau zu bringen.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Sieben-Tage-Inzidenzwertes im Landkreis Meißen werden jedoch ab Donnerstag, den 18. März 2021, mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder schärfere Maßnahmen verhängt. Somit trifft es leider auch wieder die Einzelhändler hart, da "Click & Meet" bis zur erneuten Senkung des Inzidenzwertes unter 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen nicht möglich sein wird. "Click & Collect" bleibt jedoch weiterhin bestehen.

Dennoch haben wir einige Händler zu ihrer Zwischenbilanz nach der ersten "Click & Meet"-Woche befragt.

ElbeCenter

"Bei uns dürfen alle Geschäfte wieder geöffnet haben. Die Händler im ElbeCenter setzen "Click & Meet" unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsmaßnahmen um. Für die Kunden, die gezielt etwas brauchen, ist es eine super Alternative und wird daher auch gut von den Kunden angenommen.", so die Assistenz des Centermanagements über die vergangenen Tage.

Andiamo Schuhmode Meißen

"Wir sind wirklich froh, dass wir "Click & Meet" anbieten dürfen. In der letzten Woche standen bei uns vor allem Kinderschuhe stark im Fokus und waren das häufigste Produkt, was über den Ladentisch gegangen ist. Auch Hausschuhe waren gefragt, da nun Schule und Kindergarten allmählich wieder losgehen. Insgesamt ist "Click & Meet" bei unseren Kunden gut angekommen und wird als Alternative dankbar wahrgenommen. Den meisten fehlt nicht nur das gewohnte Shoppingerlebnis, sondern auch eine persönliche Beratung und das Zwischenmenschliche. Termine können über unsere Homepage oder via WhatsApp bzw. Anruf im Zeitraum von 10 bis 17 Uhr (Mo bis Sa) gebucht werden. Wir machen auf Wunsch aber auch Termine außerhalb der Öffnungszeiten möglich.", sagt Nadine Heinert, Verkäuferin bei Andiamo Schuhmode Meißen. "Es ist ein Lichtblick und wir stehen in den Startlöchern für weitere Lockerungsmaßnahmen."

Teppich Schmidt

Bei uns ist "Click & Meet" bzw. "Call & Meet", wie es bei uns heißt, sehr gut angelaufen. Wir finden es zudem vorteilhaft, viel über Terminvergabe zu machen. Das erleichtert uns die Personal-Planung und unsere Fachberater können sich bereits im Vorfeld auf den Kunden einstellen und die Beratung vorbereiten. Schwierig ist nur, dass dadurch das Telefon manchmal pausenlos klingelt und die Kunden noch nicht so wirklich wissen, ob wir nun geöffnet haben oder nicht.", so die Assistenz der Geschäftsführung von Teppich Schmidt.

Küchen-Proficenter Hülsbusch

"Bei uns funktioniert "Click & Meet" gut, da Termine ohnehin unser Hauptgeschäft abdecken. Dennoch ist die Nachfrage noch verhalten und es ist noch nicht so, wie wenn wir komplett offen hätten. Die Kunden sind noch eher gehemmt. Liegt wahrscheinlich auch an der Ungewissheit, die uns genauso wie die Kunden täglich beschäftigt. Können wir weiterhin "Click & Meet" anbieten oder müssen wir bald wieder schließen? Als Unternehmer fehlt einem in dieser Zeit vor allem die Planungssicherheit in Bezug auf Personaleinsatz und Materialbestellungen.", so Jan Hülsbusch, Inhaber vom Küchen-Proficenter Hülsbusch in Weinböhla.

Goldmännchen

"Ich habe seit der Öffnung schon einige meiner Stammkunden wieder begrüßen dürfen. Auch Neukunden, die eine persönliche Beratung zu sicheren Geldanlagemöglichkeiten wollten, waren dabei. Für mich ist es echt super wieder loszulegen. Auch wenn es noch nicht so ist wie vor Corona habe ich Hoffnung, dass es die nächsten Tage und Wochen wieder so wird wie vorher.", so Haiko Börnert über seine ersten "Click & Meet"-Erfahrungen.

o2-Shop

"Nach gut einer Woche können wir noch nicht sagen, ob "Click & Meet" funktioniert. Bis das bei den Kunden angekommen ist, vergehen sicherlich einige Wochen. Viele klopfen an die Tür und wieso sie einen Termin vereinbaren müssen. Bei unseren Bestandskunden ist das schon wesentlich entspannter. Die meisten haben unsere Mobilfunknummer und melden sich, wenn die Tarife verlängert werden müssen, oder wir melden uns bei ihnen. Da sind die Kunden froh, wenn wir ihnen die Möglichkeit geben, einen Termin für eine persönliche Beratung zu vereinbaren. Wir haben uns außerdem ein Buchungstool für Termine gekauft. Auf der Homepage kann der Kunde selbst nach freien Terminen schauen und einen buchen. Das werden wir, auch wenn wir wieder normal öffnen dürfen, beibehalten. Besonders, wenn ein Kunde die Einrichtung seines Handys wünscht, werden wir feste Termine vereinbaren.", sagt Maik Baumgardt, Inhaber des o2-Shops.

Mehr zum Thema Meißen.Lokal