Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Kreis Meißen: Corona-Inzidenz verfünffacht sich in nur zwei Wochen

Der Landkreis Meißen steigt im sachsenweiten Corona-Ranking auf Platz drei. Die neue Grippewelle fällt flacher aus.

Von Ulf Mallek
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Frau macht einen Corona-Selbsttest. Das kommt nicht mehr so oft vor, dennoch steigt die Inzidenz im Landkreis Meißen in nur zwei Wochen drastisch an. Aber es geht auch die Grippe um.
Eine Frau macht einen Corona-Selbsttest. Das kommt nicht mehr so oft vor, dennoch steigt die Inzidenz im Landkreis Meißen in nur zwei Wochen drastisch an. Aber es geht auch die Grippe um. © Bernd Weißbrod/dpa

Meißen. Auch wenn es nicht mehr so viele Menschen kümmert: Die Corona-Inzidenz springt weit nach oben. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Montag einen Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Meißen von 60,2. Dies ist eine Verfünffachung im Vergleich zum Montag der vorvergangenen Woche (12,1). Im Zwei-Wochenrückblick gibt es 232 neue Covid-Fälle im Landkreis Meißen. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie 118.978 Fälle im Landkreis Meißen gemeldet worden. Es gab keine neuen Corona-Todesfälle. Die Gesamtzahl liegt bei 1.049.

Ihre Angebote werden geladen...