merken
PLUS Meißen

Corona in Meißen: Dritter Tag über der 50er-Marke

Im Landkreis Meißen wird momentan niemand wegen des Virus auf der Intensivstation behandelt.

Diese Corona-Intensivstation steht leer. So sieht es glücklicherweise auch in den Krankenhäusern des Landkreises Meißen aus.
Diese Corona-Intensivstation steht leer. So sieht es glücklicherweise auch in den Krankenhäusern des Landkreises Meißen aus. © dpa

Meißen. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert des Robert-Koch-Institutes für den Landkreis Meißen hat am Sonntag 55,7 betragen. Er lag damit den dritten Tag in Folge über 50. Am Sonnabend betrug der Inzidenzwert 54,1.

Gegenüber Sonnabend sind 19 weitere positiv getestete Personen hinzugekommen. Ein Zuwachs von zwölf positiven Fällen war von Freitag zu Samstag zu verzeichnen.

Anzeige
Unbezahlbar genial
Unbezahlbar genial

Warum der Landkreis Görlitz für wirklich jeden Menschen der perfekte Ort zum Leben ist.

Im Landkreis Meißen gibt es damit bislang 17.843 positiv auf das Coronavirus getestete Personen, von denen sich gegenwärtig 217 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne befinden. Zudem sind derzeit 72 Kontaktpersonen in behördlich angeordneter Quarantäne zu verzeichnen.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell sieben Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen als stationär aufgenommen erfasst. Davon wird keine Person auf der Intensivstation behandelt. Im Landkreis Meißen sind seit dem Ausbruch der Pandemie vor gut anderthalben Jahren insgesamt 603 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. (SZ)

© undefined
© undefined
© undefined
© undefined
© undefined
© undefined

Mehr zum Thema Meißen