merken
PLUS Meißen

Corona: Meißen nähert sich 100er-Inzidenz

Schon am Montag könnte sich der Landkreis Meißen endlich aus der roten Zone verabschieden.

So sieht die Landkarte des Robert-Koch-Institutes für den Freistaat Sachsen und dessen Nachbarregionen aus. In der Mitte ist der Landkreis Meißen hervorgehoben. Noch dominiert die rote Farbe für den Inzidenzwert über 100.
So sieht die Landkarte des Robert-Koch-Institutes für den Freistaat Sachsen und dessen Nachbarregionen aus. In der Mitte ist der Landkreis Meißen hervorgehoben. Noch dominiert die rote Farbe für den Inzidenzwert über 100. © Quelle: Robert-Koch-Institut

Meißen. Grün gilt allgemein als Farbe der Hoffnung. Für den Landkreis Meißen ist es momentan die Farbe Orange. Damit werden auf der Corona-Deutschland-Karte die Gebiete gekennzeichnet, in denen der Inzidenzwert unter 100 ist. In der kommenden Woche könnte es für den Landkreis Meißen soweit sein.

Am Sonntag lag der Inzidenzwert, den das Robert-Koch-Institut errechnete, bei 105,5. Das Gesundheitsamt Meißen lag mit seinem Wert (100,5) sogar noch näher an der ominösen Grenze. Der gesamte Freistaat Sachsen hat sie auch dank der niedrigen Inzidenzwerte in den drei Großstädten Dresden (58,9), Leipzig (66,8) und Chemnitz (48,7) mit 95,5 schon geschafft.

Anzeige
Vernünftige Rendite statt 0 % Zinsen
Vernünftige Rendite statt 0 % Zinsen

Geld anlegen. Klassische Zinsen kassieren. Das ist auf absehbare Zeit schwierig. Mit MeinInvest investiert man in die Zukunft!

Mit dem Wert 100 werden in Sachsen auch die Hoffnungen auf Lockerungen verbunden. Diese hatte Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) in Aussicht gestellt.

© undefined
© undefined
© undefined
© undefined
© undefined

Gegenüber Sonnabend sind im Landkreis Meißen nur 25 positiv getestete Personen hinzugekommen. Damit sind bislang insgesamt 12.274 Personen positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet worden. Von diesen befinden sich aktuell 363 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne. Es sind zudem 414 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne zu verzeichnen.

134 Einwohner des Landkreises Meißen, die an Corona erkrankt sind, werden momentan in Krankenhäusern versorgt. Elf von ihnen befinden sich auf der Intensivstation. Seit Sonnabend ist eine weitere Person verstorben. Damit steigt die Zahl der Toten, die mit oder an Corona gestorben sind, auf 509 Personen.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen