merken
Meißen

Das Elbland versinkt im Schnee

In höheren Lagen Richtung Nossen sind die ersten Familien mit dem Schlitten losgezogen.

Der frühe Vogel genießt den Schnee. Wer wie Nell aus Meißen sich am Sonnabendvormittag schnell auf den Weg in die südlichen Regionen des Kreises Meißen gemacht hat, konnte richtigen Winter erleben.
Der frühe Vogel genießt den Schnee. Wer wie Nell aus Meißen sich am Sonnabendvormittag schnell auf den Weg in die südlichen Regionen des Kreises Meißen gemacht hat, konnte richtigen Winter erleben. © Claudia Hübschmann

Meißen. Gut, dass der Schnee an einem Sonnabend kam. So blieb im Landkreis Meißen das sonst angesichts der Witterung im Berufsverkehr zu erwartende Chaos am Sonnabendvormittag aus.

Die allgemein üblichen Wochenendeinkäufe wurden teilweise verschoben. Vor allem Familien mit kleineren Kinder ergriffen die Gelegenheit und machten sich schnell auf, um die winterlichen Bedingungen für einen Spaziergang zu nutzen.

Weiterführende Artikel

Schnee führt zu Chaos auf den Straßen

Schnee führt zu Chaos auf den Straßen

Ergiebiger Schneefall in weiten Teilen von Sachsen hat am Samstag teils zu Verkehrsbehinderungen geführt.

Spendenaufruf für den Wintersport

Spendenaufruf für den Wintersport

Ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass man rund um den Valtenberg bei Neukirch und in Steina Ski fahren kann. Damit das so bleibt, gibt es eine Bitte.

Osterzgebirge: Schöner Winter, keine Gäste

Osterzgebirge: Schöner Winter, keine Gäste

Familie Kraut setzt auf schöne Bilder, um Gäste nach Oberbärenburg zu locken. Das nützt ihr aber im Lockdown nichts.

In den Richtung Erzgebirge gelegenen südlichen Teilen des Kreises haben sich mittlerweile beachtliche Schneehöhen angesammelt. Der Wetterbericht sagt über den Tag weiteren frostigen Niederschlag voraus. Trotz Plusgraden könnte der Schnee aufgrund der fehlenden Sonne liegenbleiben. (SZ/pa)

Mehr zum Thema Meißen