merken
Meißen

"Das ist absolutes Kassengift"

Der Elbetierpark ist geöffnet, aber den geplanten Bauernmarkt gibt es am Sonntag nicht. Der Betreiber erklärt, warum dieser verschoben wurde.

Der Bauernmarkt in der Hebelei unter Coronabedingungen mit Maske und Abstand findet am 9. Mai und damit eine Woche später als geplant statt.
Der Bauernmarkt in der Hebelei unter Coronabedingungen mit Maske und Abstand findet am 9. Mai und damit eine Woche später als geplant statt. © Claudia Hübschmann

Diera-Zehren. Der für den 2. Mai geplante Maiblümchenmarkt in der Hebelei fällt aus. Er wurde um eine Woche verschoben und findet nun am Sonntag, dem 9. Mai, statt. Das teilt Betreiber Sven Näther mit. "Da es unter den aktuellen Coronabedingungen, sowie der unkalkulierbaren Reaktionen der einzelnen Akteure und Kunden ohnehin schon sehr schwierig ist, einen Bauernmarkt zu organisieren, sind zusätzliche Störfaktoren wie die prognostizierte Schlechtwetterfront mit Windböen für den Sonntag vorausgesagt. Das ist absolutes Kassengift", so der Betreiber.

Aus diesem Grund werde der Bauernmarkt um eine Woche verschoben in der Hoffnung, dass die Corona-Sterne an diesem Sonntag besser stehen. Der Markt wird dann unter dem Motto "Mairübchenmarkt" von 10 bis16 Uhr stattfinden. Es gilt Maskenpflicht und Abstand, ein negativer Corona-Test ist für den Markt nicht nötig. Diesen benötigt man aber für den Besuch des Tierparkes. Zudem muss man sich für den Tierparkbesuch per Mail unter [email protected] vorher anmelden. (SZ/jm)

Anzeige
Roboter lernen das Streicheln
Roboter lernen das Streicheln

Eine neue Art des Internets ermöglicht künftig, dass wir Neues ganz anders lernen als bisher. Wie das geht, wird am Exzellenzcluster CeTI erprobt.

Mehr zum Thema Meißen