merken
PLUS Meißen

Das ist doch mal echt Käse

Anja und Danny Martin können bis zu 280 Käsesorten auftischen. Ihr Fachhandel auf dem Hahnemannsplatz ist schon seit Jahren eine begehrte Adresse.

Anja und Danny Martin in ihrem Käsefachgeschäft auf dem Hahnemannsplatz.
Anja und Danny Martin in ihrem Käsefachgeschäft auf dem Hahnemannsplatz. © Claudia Hübschmann

Von Julian Wolf

Meißen. Es scheint so, als würde man nur noch sehr selten kompetente, kleine Fachgeschäfte finden, die sich mit kulinarischen Spezialitäten auskennen und vollkommen hinter ihren Produkten stehen. Der Einkauf im Supermarkt ist oftmals bequemer und günstiger. An Vielfalt scheint es dort aber meistens zu mangeln. In der Käsehandlung Martin jedoch wird Vielfalt noch überaus gern gelebt.

Stars im Strampler aus Meißen
Stars im Strampler aus Meißen

Hier werden Fotos von Neugeborenen aus der Region gezeigt oder die im Landkreis Meißen Verwandtschaft haben. Vielleicht ist auch Ihr Bild bald dabei?

In diesem Jahr wollten Anja und Danny Martin eigentlich ihr zehnjähriges Jubiläum in der Meißener Altstadt feiern. Die Corona-Krise hat den beiden Käsespezialisten jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Seit dem 23. März 2010 steht das Ehepaar in ihrem Fachgeschäft auf dem Hahnemannsplatz. Doch das Interesse zum Käse war schon lange vorher präsent. 

Bereits 1999 eröffneten die beiden eine Käsehandlung in der Altstadt von Zwickau. Ihr Geschäft befand sich in einem Einkaufszentrum. Nach zehn Jahren sollte ein Standortwechsel erfolgen: „Wir waren in den 2000er Jahren oft in Meißen zu Besuch. Durch Zufall wurde uns hier ein Laden angeboten. Nach Umbauten, einigen Sanierungsmaßnahmen und einem Jahr reichlicher Überlegung entschieden wir uns dazu, nach Meißen zu kommen und wohnen jetzt auch privat hier.“

Anja Martin ist eine gelernte Fachverkäuferin für Käse, Wurst und Fleisch. Ihr Ehemann Danny kommt ursprünglich aus dem Kochbereich. Während seine Frau Käsespezialitäten verkaufte, arbeitete er sechs Jahre lang für zahlreiche Sennereien und organisierte Käsepräsentationen und Tastings. In dem direkten Kontakt zu Käseherstellern sah das Ehepaar eine Geschäftsidee - rein handgemachte und naturgereifte Käsesorten anbieten. 

„Unser Käse entsteht bei den Sennereien, die auch den Reifeprozess begleiten. Das bedeutet eine äußerst hohe Investition in das Endprodukt. Eine große Charaktervielfalt ergibt sich. Das Grundnahrungsmittel mit dem größten Nährwert der Milchproduktion, der Käse, ist abwechslungsreich. 80 Käsesorten präsentieren wir in unserem Laden. Auf bis zu 280 Arten haben wir insgesamt Zugriff“, berichtet Danny Martin stolz.

Diese Sortenvielfalt scheint grenzenlos. Egal ob Kaffee, Beeren, Nüsse oder Kräuter dem Käse hinzugefügt werden, alles ist möglich und alles wird ausprobiert. Auf Besonderheiten in der Selbstherstellung verzichtet die Käsehandlung Martin nicht. Ein originaler, Schweizer Wurstsalat wird hier angeboten, saisonal angepasste Frischkäse werden entwickelt und ein tagesfrischer Almen-Joghurt aus naturbelassener Bergmilch wird serviert. Dieses weitreichende Angebot findet erstaunlicherweise auch ein weitreichendes Publikum von jung bis alt. 

„Konsumenten, Generationen und Essverhalten ändern sich stetig. Man kann nicht sagen, dass junge Leute nur im Discounter einkaufen. Sicher kann man nicht alle erreichen, aber Leute, die Genuss wertschätzen beziehungsweise das Essen anders bewerten, besuchen uns gern. Durch gute Qualität sticht man heraus. Viele Leute ziehen Qualität der Quantität vor. Wir sind sehr optimistisch, dass es Läden wie unserer noch eine lange Zeit geben wird,“ erzählt das Ehepaar.

Optimistisch bleiben Anja und Danny Martin auch in der Krisenzeit und stellen am 27. September Variationen von Grill- und Raclette-Käse auf dem Hahnemannsplatz 5 vor. Im nächsten Jahr soll dann auch das Ladenjubiläum nachgefeiert werden.

Weitere Informationen zur Käsehandlung Martin findet man online auf www.martin-käsefachgeschäft.de.

Mehr zum Thema Meißen