SZ + Riesa
Merken

Das Urteil lautet: Freispruch für Gesellen

Die Metallinnung Riesa-Großenhain hält an einer guten Tradition fest. Jedes Jahr wird sie in der Schauschmiede in Seerhausen gepflegt.

Von Jürgen Müller
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der 84-jährige Ehrenobermeister der Metallinnung Riesa-Großenhain sprach die Gesellen in der Seerhausener Traditionsschmiede mit drei Hammerschlägen frei. Links Innungsobermeister Timmy Held.
Der 84-jährige Ehrenobermeister der Metallinnung Riesa-Großenhain sprach die Gesellen in der Seerhausener Traditionsschmiede mit drei Hammerschlägen frei. Links Innungsobermeister Timmy Held. © Jürgen Müller

Riesa/Großenhain/Stauchitz. Es gibt Menschen, die pfeifen auf Traditionen, halten sie für veraltet, nicht zeitgemäß. Und dann gibt es welche, die halten sie in Ehren. Dazu gehört die Metallinnung Riesa-Großenhain. Jedes Jahr spricht sie ihre frisch gebackenen Gesellen, die Metallberufe erlernt haben, in der Schauschmiede in Seerhausen frei.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Riesa