merken
Meißen.Lokal

Die Pflege im verdienten Rampenlicht

2021 werden wieder Deutschlands beliebteste Pflegeprofis gesucht. Nominiert werden können Pfleger/innen, Azubis und ganze Teams noch bis 30. April.

Sie sind einer der Stränge, die die Gesellschaft zusammenhalten: die Pflegekräfte.
Sie sind einer der Stränge, die die Gesellschaft zusammenhalten: die Pflegekräfte. © Foto: djd/www.pkv.de/Getty Images/supersizer

Sie sind der Ansprechpartner für Menschen in Not, helfen Tag und Nacht und kommen dabei des Öfteren an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen: der Job der Pflegekräfte verdient eine enorme Wertschätzung.

Um Pflegerinnen und Pflegern eine öffentliche Bühne zu geben, wurde bereits 2017 vom Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) der bundesweite Wettbewerb "Deutschlands beliebteste Pflegeprofis" ins Leben gerufen. Er wird alle zwei Jahre ausgetragen und nun ist es wieder so weit.

In der Nominierungsphase vom 1. März bis 30. April kann jeder über das Formular auf www.deutschlands-pflegeprofis.de seinen Favoriten vorschlagen. Infrage kommen sowohl Einzelpersonen als auch ganze Pflegeteams sowie Auszubildende, die in Pflegeeinrichtungen oder in der ambulanten Pflege arbeiten.

Es sind die Geschichten, die zählen

Die persönlichen Geschichten sind gefragt: Warum verdient gerade dieser Pflegeprofi eine Würdigung? Welche Geschichten/Situationen verbinden andere mit ihr oder ihm? Worin ist er oder sie besonders engagiert?

Das erste Online-Voting findet vom 3. bis 31. Mai statt. Die Gewinner und Gewinnerinnen in den 16 Bundesländern werden im Sommer 2021 gekürt. Im November werden aus allen Landessiegern - erneut per bundesweiter Online-Abstimmung - die Bundessieger ermittelt, die im Dezember in Berlin ausgezeichnet werden.

Mehr zum Thema Meißen.Lokal