merken
Meißen.Lokal

Dommuseum bald in neuem Glanz

Der Dom ist ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt. Diesen zu erhalten gehört zu einer der Aufgaben des Dombau-Vereins Meißen. Über aktuelle Projekte lesen Sie hier.

Ein Teil des neugestalteten Museums im Dom zu Meißen.
Ein Teil des neugestalteten Museums im Dom zu Meißen. © Foto: Matthias Donath

"Der Dombau-Verein Meißen unterstützt die Erhaltung und Nutzung des Meißner Doms als "Wiege" des christlichen Glaubens in Sachsen und als herausragendes Monument sächsischer und europäischer Geschichte. Wir finanzieren Bau- und Gestaltungsmaßnahmen, werben Fördermittel ein und helfen bei Veranstaltungen.", so Dr. Matthias Donath über die Tätigkeit seines Vereins.

Einen Dombauverein gibt es bereits seit 1895. Dieser errichtete die markanten Westtürme des Meißner Doms, löste sich aber nach Abschluss dieses Projektes wieder auf. Eine Neugründung erfolgte dann zum heutigen Dombau-Verein Meißen im Jahr 1994.

Erneuerung des Dommuseums

"Das Dommuseum im Meißner Dom wird momentan einer Modernisierung und Neugestaltung unterzogen. Dadurch erhält Meißen einen weiteren attraktiven touristischen Anlaufpunkt. Zwei Räume wurden bereits erneuert, die anderen beiden werden momentan modernisiert.

Das bedeutet, dass Erklärungstafeln sowohl in deutscher als auch in englischer Schrift eingerichtet und neue Exponate sowie verschiedenste Gemälde zu sehen sein werden. In der Sakristei wird es thematisch um den Gottesdienst vor und nach der Reformation gehen und in dem anderen Raum bekommt man einen umfassenden Einblick über das Hochstift Meißen vom 16. Jahrhundert bis heute.", so Matthias Donath.

Weitere Domprojekte

"Außerdem helfen wir bei einem wichtigen Projekt, der Modernisierung der Brandmeldeanlage im Meißner Dom. So eine Katastrophe wie bei Notre Dame in Paris muss in Meißen verhindert werden!

Wir möchten außerdem gerne unser Jahrbuch "Monumenta Misnensia", das seit 1998 erscheint, zu einem Jahrbuch für die Geschichte Meißens weiterentwickeln. Alle, die daran mitwirken wollen, sind herzlich willkommen.", so Donath weiter.

Unterstützung willkommen

Seit Jahren sind die Mitgliederzahlen unverändert bei 70 Mitgliedern. Viele kommen aus Meißen, Dresden und Umgebung, einige aber auch aus dem ganzen Bundesgebiet.

"Wir freuen uns über neue Mitglieder - und auch über Spenden für einzelne Projekte.", sagt der Vereinsvorsitzende.

Rekonstruktion der Portalbekrönung über dem Westportal des Meißner Doms - auch ein Projekt des Dombau-Vereins Meißen.
Rekonstruktion der Portalbekrönung über dem Westportal des Meißner Doms - auch ein Projekt des Dombau-Vereins Meißen. © Foto: Gabi Patzig

Mehr zum Thema Meißen.Lokal