SZ + Meißen
Merken

Ein rares Gut

In der Bienenwirtschaft Meißen wird Honig für Handel, Gastronomie und Hotellerie abgefüllt. Nur ein Teil des süßen Produkts stammt aus der Region.

Von Harald Daßler
 4 Min.
Teilen
Folgen
Manuela Hahn-Doepmann von der Betriebsleitung der Bienenwirtschaft entnimmt eine erste Probe vom angelieferten Imkerhonig.
Manuela Hahn-Doepmann von der Betriebsleitung der Bienenwirtschaft entnimmt eine erste Probe vom angelieferten Imkerhonig. © Claudia Hübschmann

Meißen. Dies ist schon die zweite Tour ins Meißner Gewerbegebiet Ost. Sechs schwere Eimer lässt Maik Müller vom Anhänger seines Pkw entladen. Insgesamt 650 Kilogramm Honig hat der Imker aus Prösen im brandenburgischen Elbe-Elster-Kreis bei der Bienenwirtschaft abgeliefert – dank seiner 25 Bienenvölker, die im Raps, bei Robinien, zuletzt auf Sonnenblumenfeldern fleißig Nektar sammelten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!