merken
PLUS Meißen

Das Gras wird zum Verkehrshindernis

Zwischen Winterhafen und Elbtalstraße ist am Elberadweg kein Durchkommen mehr.

Das Gras wächst und wächst. Am Elberadweg in Meißen rechts wird es zum Hindernis.
Das Gras wächst und wächst. Am Elberadweg in Meißen rechts wird es zum Hindernis. © Symbolfoto: Uwe Soeder

Meißen. "Hier kommt man nicht mehr durch!" Mit dieser Beschreibung wenden sich in diesen Tagen mehrere Leser an die Lokalredaktion der Sächsischen Zeitung. Das Gras, das nach dem nassen Frühjahr und im bislang sehr wechselhaften Sommerwetter reichlich wuchert, wird zum Verkehrshindernis. Der Radweg auf der rechten Elbseite ist besonders betroffen. Zwischen Winterhafen und der neuen Brücke kurz vor der Elbtalstraße ist ein Durchkommen für Radfahrer oder Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind, kaum noch möglich.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Um das Mähen entlang dieses Abschnitts am Elberadweg kümmern sich die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes, denen das üppige Wachstum auf den Wiesen und Grünflächen im Stadtgebiet in diesem Jahr sehr viel Arbeit beschert. Nun ist auch noch ein Unimog, mit dem sie die Mäharbeiten ausführen, ausgefallen, wie Anne Dziallas informiert. Die SZ hatte sich mit den Hinweisen der Leser an die Leiterin des Oberbürgermeisterbüros gewandt. Sobald das Gerät aus der Werkstatt zurück ist, wird am Elberadweg gemäht. Das werde noch in dieser Woche erledigt, so Anne Dziallas. (SZ/da)

Mehr zum Thema Meißen