Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Meißen
Merken

Planverfahren an der Fabrikstraße in Meißen dauert länger

Wann kann mit dem Bauen begonnen werden? Auf diese Frage gab es während der Stadtratssitzung eine Antwort.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Rund zehn Hektar umfasst die Brache an der Fabrikstraße. Hier soll ein neues Stadtquartier entstehen – mit Märkten sowie einer Wohnsiedlung.
Rund zehn Hektar umfasst die Brache an der Fabrikstraße. Hier soll ein neues Stadtquartier entstehen – mit Märkten sowie einer Wohnsiedlung. © Claudia Hübschmann

Meißen. Wohl nicht vor Oktober ist mit weiteren Entscheidungen im Planverfahren für das Bauprojekt "Quartier Fabrikstraße" zu rechnen. Das geht aus einem Antwortschreiben aus dem Baudezernat auf die Anfrage von Interessenten hervor, die bereits ein Grundstück in der geplanten Neubausiedlung erworben hatten. Begründet wird das mit "der hohen Anzahl der Stellungnahmen", die bislang im Beteiligungsverfahren eingingen.

"Zu den Stellungnahmen werden derzeit Abwägungsvorschläge erstellt, für die Abstimmungen mit anderen Behörden notwendig sind", heißt es in dem von Baudezernent Albrecht Herrmann unterzeichneten Schreiben, über das er während der Stadtratssitzung informierte. Aufgrund der hohen Anzahl der Stellungnahmen sowie der teils umfangreichen Prüfung sei dies aufwendiger als in andren Verfahren. Erst wenn alle Abwägungsvorschläge erarbeitet und von den betroffenen Behörden bestätigt sind, können die Abwägungen den Stadträten zur Entscheidung vorgelegt werden. Dies wiederum ist die Voraussetzung für den Satzungsbeschluss, der das Baurecht schafft.

Als nächste mögliche Sitzung des Stadtrates wird der 2. Oktober 2024 genannt, wenn der Stadtrat – dann in neuer Besetzung entsprechend dem Ergebnis der Kommunalwahlen vom 9. Juni – nach dem Anfang dieses Jahres aufgestellten Terminkalender für den Stadtrat und seine Fachausschüsse zusammentritt. Das Baudezernat werde den Räten mit dem Abwägungsbeschluss auch den Satzungsbeschluss zur Entscheidung vorlegen.

Die Pläne zur Wiederbelebung der Brache an der Fabrikstraße sehen die Bebauung im nördlichen Bereiche mit Fachmärkten sowie Wohnen und Gewerbe im südlichen Teil vor. (SZ/da)