merken
Meißen.Lokal

Jedes Produkt hat eine Geschichte

Achten Sie beim Einkauf auf fair gehandelte Produkte? Was steht eigentlich dahinter? Der Verein Terra Unida Eine Welt e.V. Meißen trägt zum Umdenken bei.

© pexels.com

Schokolade aus Ghana, Weintrauben aus Südafrika, Kaffee aus Brasilien - beim Einkaufen begegnet man zahlreichen Lebensmitteln und Produkten aus aller Welt. Unter welchen Bedingungen diese hergestellt wurden, geht einem Großteil der Einkäufer im Supermarkt eher selten durch den Kopf. Dabei ist jeder Einkauf ein Stimmzettel für bessere Bedingungen - für einen fairen Handel. Schlechte Arbeitsbedingungen meinen dabei u.a. niedrige Löhne, schlechte Gesundheitsversorgung, mangelhafter Arbeitsschutz oder sogar Arbeit von Minderjährigen - was in Europa verboten ist, ist in vielen Ländern der Welt Gang und Gäbe. Dem Produkt sind solche Bedingungen jedoch nicht anzusehen.

Gegen eben diese Probleme setzen sich weltweit Menschen und Organisationen seit vielen Jahrzehnten ein und kämpfen für einen fairen Handel von Produkten. So beispielsweise auch die F.A.I.R.E. Warenhandels eG, das ostdeutsche Regionalzentrum des Fairen Handels, zu welchem zahlreiche Weltläden in verschiedenen Städten angehören. So auch die FAIREwelt Meißen - ein Weltladen, der bereits seit 1991 die Stadt ein Stückchen fairer macht und durch den Verein Terra Unida Eine Welt e.V. Meißen ehrenamtlich betrieben wird.

Der Vereinsvorsitzende Hans-Rainer Heinrich über die Bedeutung von fairem Handel:

"Fairer Handel bedeutet für uns, dass die Produzenten so viel für ihr Produkt bekommen, dass sie von ihrer Arbeit leben können und dass das Produkt sozialverträglich, also ohne Kinder- oder Zwangsarbeit, hergestellt wird. Es geht um ein Geschäft „auf Augenhöhe“. Die Produzenten, oft Kleinbauern, sollen durch den Handel eine Chance haben, ihre Lebenssituation zu verbessern und z. B. in Weiterbildungs- und Hygienemaßnahmen zu investieren. Wichtig dabei finde ich, dass die Menschen in den arm gehaltenen Ländern bestimmen, was für sie „Entwicklung“ bedeutet – nicht wir.

Im Laden FAIREwelt auf dem Markt 10 in Meißen tragen unsere Vereinsmitglieder durch den ehrenamtlichen Verkauf von fair gehandelten Produkten dazu bei, Kleinbauern und Produzenten aus Afrika, Asien und Lateinamerika zu besseren Lebensbedingungen zu verhelfen. Im Grunde ist der faire Handel ein Modell, wie Gerechtigkeit auf unserer Welt konkret aussieht.

Wer mehr darüber wissen möchte und / oder sich bei uns als VerkäuferIn oder Vereinsmitglied einbringen will, ist herzlich willkommen! Wir suchen engagierte Menschen, die die Welt ein Stückchen gerechter machen wollen."

© Terra Unida Eine Welt e. V. Meißen
© Terra Unida Eine Welt e. V. Meißen

Öffnungszeiten Weltladen Meißen:
Mo - Fr: 12:00 - 17:00 Uhr
Sa: 11:00 - 15:00 Uhr

Jeder kleine Schritt, und sei es der Kauf von einer Packung fair gehandeltem Reis, ist ein Schritt in die richtige Richtung und macht das Leben von mindestens einem Menschen auf der Welt ein Stückchen besser.

Mehr zum Thema Meißen.Lokal