merken
PLUS Meißen

Schuldnerliste wird Dealern zum Verhängnis

Der Mann und die Frau sollen von Meißen aus rege mit illegalen Drogen gehandelt haben.

Der Angeklagte verbirgt auf dem Weg in der Gerichtssaal sein Gesicht. Ihm und seiner Frau wird Drogenhandel in 61 Fällen vorgeworfen.
Der Angeklagte verbirgt auf dem Weg in der Gerichtssaal sein Gesicht. Ihm und seiner Frau wird Drogenhandel in 61 Fällen vorgeworfen. © Jürgen Müller

Dresden/Meißen. Getrennt voneinander, in Handschellen und bewacht von jeweils zwei Justizbeamten werden der 34 Jahre alte Angeklagte und seine ein Jahr ältere Ehefrau in den Schwurgerichtssaal des Landgerichtes Dresden geführt. Der Mann hält die Hände vors Gesicht, will auf keinen Fall fotografiert werden. Als die Frau die Fotografen erblickt, bricht sie in Tränen aus, heult und kann sich auch während der Verhandlung nicht beruhigen.

Das Paar aus Tunesien soll in großem Stil von seiner Wohnung in Meißen aus mit Drogen gehandelt haben. Das Familienunternehmen hatte auf der Hafenstraße ein Handelsgeschäft. Tatsächlich handelten die beiden – mit harten und verbotenen Drogen. Die Waren vertickten sie bei einer Abnehmerin aus Dresden. In mindestens 61 Fällen sollen sie Drogen mit einem Straßenverkaufswert von jeweils zwischen 800 bis 2.500 Euro an den Mann, oder besser gesagt: an die Frau gebracht haben. Sie sollen mit Herion, Kokain und Crystal gehandelt haben.

Anzeige
Baumesse verschoben? Online informieren!
Baumesse verschoben? Online informieren!

Hören und sehen Sie kostenfreie Vorträge für Bauherren, Hauseigentümer und Immobilienkäufer. Einmal anmelden, drei Tage folgen!

Die letzte Tat geschah am 4. Januar vorigen Jahres. Damals wurden die Drogen aber nicht von den Angeklagten, sondern von einem Kurier zu der Dresdner Dealerin gebracht. Die wurde bereits überwacht.

Pistole beim Angeklagten gefunden

Bei einer Durchsuchung wurde bei dem Mann auch eine Pistole Walther P 88 gefunden. Bei mindestens einer Tat soll er sie dabei gehabt haben, so der Staatsanwalt. Dem Angeklagten wird daher auch, unerlaubter Waffenbesitz und bewaffnetes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Die Empfängerin der Drogen, eine 40 Jahre alte Deutsche aus Dresden, wurde mittlerweile vom Amtsgericht Dresden verurteilt. Mit einem umfassenden Geständnis erkaufte sich die Frau eine milde Strafe. Die kam mit zwei Jahren Gefängnis davon. Die Haftstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Die Frau hatte unter anderem 8.000 Euro aus Drogengeschäften bei ihrer Mutter deponiert. Dieser erzählte sie, das Geld stamme aus einem Lottogewinn.

Aufgeflogen waren die beiden Angeklagten, weil bei der Dealerin eine Schuldnerliste auftauchte, auf der auch die Namen des Mannes und der Frau aus Tunesien standen.Der Mann befindet sich bereits seit Mitte April vorigen Jahres in Untersuchungshaft, seine Frau wurde Anfang September 2020 inhaftiert.

Dealerin als Kronzeugin

Zum Prozessauftakt am Dienstag äußerten sich die Angeklagten nicht, auch deren Verteidiger gaben keine Erklärung ab. Die Verteidigerin der Frau sagte, dass sich ihre Mandantin im Laufe des Verfahrens zu den Vorwürfen äußern werde, aber erst, wenn der Mann Aussagen gemacht habe.

Seit der Inhaftierung haben die beiden keinen Kontakt mehr. Bemühungen der Anwälte, dass die beiden miteinander reden dürfen, erteilte das Gericht eine Absage. Bevor es keine Aussagen der beiden gebe, werde es nicht dazu kommen, so der Vorsitzende der Kammer, die damit wohl Absprachen verhindern will.

Das Gericht hat bis zum 5. März fünf Verhandlungstage angesetzt. Im Falle einer Verurteilung müssen die Angeklagten mit langjährigen Haftstrafen rechnen. Wichtigste Zeugin ist die Dresdner Drogendealerin, die nicht nur in diesem Verfahren sozusagen als “Kronzeugin“ auftritt. Da das Urteil gegen sie bereits rechtskräftig ist, hat sie kein Aussageverweigerungsrecht.

Weiterführende Artikel

Drogendealerin packt aus

Drogendealerin packt aus

Die Frau beschuldigt die beiden Angeklagten aus Meißen schwer. Doch die Zeugenvernehmung muss abgebrochen werden.

Die Verhandlung wird am 3. Februar fortgesetzt.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen