merken
PLUS Meißen

Feuerwehrchef unterrichtet Stadträte

Zum Auftakt der Stadtratssitzung am Mittwoch gab es einen besonderen Tagesordnungspunkt.

Symbolfoto
Symbolfoto © Claudia Hübschmann

Meißen. Mit beifälligem Klopfen auf die Tische bedankten sich die Stadträte Mittwochabend bei Frank Fischer. Der Chef der Meißner Freiwilligen Feuerwehr hatte am Beginn der Sitzung im Großen Ratssitzungssaal kurz über das richtige Verhalten bei Alarm informiert. So verwies er darauf, dass unmittelbar nach Ertönen des Signals zu handeln ist. Er wies die Stadträte auch auf die beiden zur Verfügung stehen Fluchtwege hin, sollte der Große Ratssitzungssaal im Alarmfall geräumt werden müssen.

Mit dieser Unterrichtung reagierte der Wehrleiter auf die Sitzung des Sozial- und Kulturausschusses vom 17. Mai, während der ein Alarmsignal im Rathaus ertönte – das die Anwesenden im Saal zunächst ignorierten, wie es im Livestream sowie in der Berichterstattung des Lokalfernsehens zu beobachten ist. Frank Fischer appellierte an die Stadträte und Mitarbeiter der Verwaltung, künftig beherzter zu reagieren.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Eine Serie von Bränden

Die Brandmeldeanlage im Rathaus war durch einen Schwelbrand auf der Damentoilette ausgelöst worden. Papierrollen waren in Brand gesetzt worden. In den darauffolgenden Tagen waren die Kameraden der Meißner Freiwilligen Feuerwehr zu weiteren Bränden gerufen worden, die durch angezündete Papierrollen in acht Dixi-Toiletten im gesamten Stadtgebiet entstanden waren.

Weiterführende Artikel

Plötzlich ein Surren

Plötzlich ein Surren

Die Brandmeldeanlage sorgte dafür, dass die Ausschusssitzung am Montagabend abgebrochen werden musste.

Am Dienstag waren die Meißner Feuerwehrleute zu insgesamt acht Einsätzen gerufen worden, darunter zum DRK-Fahrdienst, wo zwei Autos ausbrannten. Hier ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. In dieser Woche gab es bereits zweimal Feueralarm im Verwaltungsgebäude am Markt 3, wie Frank Fischer informiert. Auch hier war auf der Toilette gezündelt worden. Wie der Wehrleiter vor den Stadträten berichtete, seien zwei Tatverdächtige von der Polizei gestellt worden. Die Ermittlungen dauern noch an. (SZ/da)

Mehr zum Thema Meißen