merken
Meißen.Lokal

Kinotipp der Woche

Väter wollen für ihre Töchter in der Liebe immer nur das Beste. Das artet jedoch schnell mal aus, wie die deutsche Feelgood-Komödie ab Donnerstag zeigt.

Antonia, Luna und Sophie sind glücklich verliebt. Ihre Väter machen ihnen einen Strich durch die Liebesrechnung.
Antonia, Luna und Sophie sind glücklich verliebt. Ihre Väter machen ihnen einen Strich durch die Liebesrechnung. © © StudioCanal Deutschland

Sie könnten unterschiedlicher kaum sein: Arthur (Heiner Lauterbach) ist ein konservativer Wirtschaftsanwalt und lebt in einer prächtigen Stadtvilla in Berlin. Kalle (Jürgen Vogel) ist Bauarbeiter und ein Kumpeltyp mit erhöhtem Aggressionspotenzial. Und der harmoniebedürftige Yus (Hilmi Sözer) arbeitet als Physiotherapeut. Eines haben die drei Schwäger aber gemeinsam: Ihre Töchter haben sich verliebt! 

Arthurs Tochter Antonia (Janina Uhse) lässt ihre Hochzeit mit einem aufstrebenden Anwalt platzen, weil sie ihr Herz an einen linken Weltverbesserer (Jacob Matschenz) verloren hat. Kalles Tochter Luna (Lisa-Marie Koroll) ist einem Aktfotografen (Andreas Pietschmann) verfallen, der sich als früherer Klassenkamerad ihres Vaters entpuppt. Und Yus‘ Tochter Sophie (Lara Aylin Winkler) schwänzt heimlich die Schule, um jede freie Sekunde mit Andi (Junis Marlon) zu verbringen, der Kontakte zur Drogenszene hat. 

Also schließt das ungleiche Väter-Trio einen heimlichen Pakt: Die ungeliebten Schwiegersöhne in spe müssen weg! Hinter dem Rücken ihrer Frauen und Töchter begeben sich die selbsternannten „Super-Schwäger“ auf eine aberwitzige Mission um die Verehrer loszuwerden. Mit allen Mitteln!

Ab Donnerstag, den 8. Oktober, im Filmpalast Meißen auf der Leinwand!

Mehr zum Thema Meißen.Lokal